Hallo, Besucher der Thread wurde 557 aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von Powerrudi am

Trainz Simulator 12 und seine .cdp Dateien

  • Hallo Leute,


    ich habe da mal eine etwas ungewöhnliche Frage und zwar geht es um die allseits bekannten .cdp Dateien des Train Simulator 2012. Gibt es irgend wie eine Möglichkeit, die .cdp Dateien in .rwp Dateien umzuwandeln? Wenn ja, vielleicht kann mir ja mal jemand den Weg hier aufzeigen. Wäre doch sehr schade, wenn ich den ganzen Content in die Tonne kloppen müßte :(


    Gruß

    Powerrudi

  • Hallo Traindriver 316     


    so war dass auch nicht angedacht, mit einfach die Dateiendung ändern. Deshalb frage ich ja hier nach, ob jemand zufällig eine Ahnung hat, wie man dass bewerkstelligen kann. Das dies nicht ganz einfach werden wird, ist mir schon klar, aber es muss doch irgend ein Programm geben, mit dem man so etwas bewerkstelligen kann, auch wenn man über 5 oder 6 Ecken gehen muß.


    Gruß

    Powerrudi

  • Das wird leider überhaupt nicht funktionieren.


    Der Train Simulator 2012 von dem du sprichst, ist Trainz.


    Auch wenn du die .cdp irgendwie öffnen könntest, könnte der TS nichts mit dem Inhalt anfangen, da die 3D Dateien im Trainz eigenen Format vorliegen.

    In diesem Fall z.B Lok.im

    während es im Train Simulator 2019 Lok.Geopcdx wäre. Auch die Texturen und Animationen wären in einem anderen Format vorhanden.

  • Irgendwie habe ich so den Eindruck, dass hier etwas durcheinander geraten ist. Welcher Simulator ist hier gemeint? Der Train Simulator von DTG (anfangs RSC) oder Trainz? Es sind zwei völlig verschiedene Simulatoren. Ich kann mich nicht erinnern, dass es je eine 65 für den TS (Train Simulator 201X) gegeben hätte. Wie es bei Trainz aussieht weiß ich nicht, da ich diesen nicht habe.


    Soweit ich weiß, hat dieser einmal als Modellbahn Simulator angefangen. Der Train Simulator war schon immer eine Simulation des Originals.

  • Waeshoe


    hier geht es um die .cdp Dateien vom Trainz Simulator 2012 (TRS) und ob es eine Möglichkeit gibt, diese in .rwp Dateien für den umzuwandeln. Für den Train Simulator 201X gibt es definitiv keine DR BR 65, sehr wohl aber für den Trainz Simulator 2012 (TRS). Davon wurde hier gesprochen. war wohl auch ein wenig mein Fehler, da ich bei dem Wort Train in meinen obigen Ausführungen das "z" im Wort Train vergessen und nicht die korrekte Bezeichnung genutzt habe. Es muss natürlich Trainz Simulator 2012 (TRS12) heißen und nicht Train Simulator.


    Gruß

    Powerrudi

  • MuteBonus2258

    Hat den Titel des Themas von „Train Simulator 12 und seine .cdp Dateien“ zu „Trainz Simulator 12 und seine .cdp Dateien“ geändert.
  • ANZEIGE
  • Um die Dinge noch einmal auseinanderzuhalten:


    DTG benannte seinen Simulator zunächst RailWorks. Fand dann aber, aber dass dies zu wenig nach MSTS klingt, den man ja ablösen wollte und will und nannte den Simulator daher Train Simulator, abgekürzt TS mit einer Jahreszahl.


    Auran/N3V nannte seinen Simulator schon immer TrainZ Railroad Simulator, abgekürzt TRS mit einer Jahreszahl. Die Versionen 2009 und 2010 wurden aus obigem Grund jedoch ebenfalls TS abgekürzt.


    Um sich von der Trittbrettfahrerei durch DTG abzusetzen, wurde die nächste Version dann mit einer fortlaufenden Nummer versehen, also TS 12. Leider sind sie nach dem sehr eigenständigen Namen T:ANE (Trainz a New Era) wieder zur Jahreszahl zurückgekehrt, allerdings nun wieder mit der Abkürzung TRS.


    Es gibt also z.Zt. den TS 2019 von DTG und den TRS 2019 von N3V. Für mich als Marketingmann totaler Schwachsinn, aber die armen Nutzer müssen, so gut es eben geht, damit leben.


    Waeshoe : Stimmt, der Urschleim des TRS war als Modellbahnsimulator konzipiert, aber schon die ersten Verkaufsversionen "Trainz" und "Trainz Ultimate Collection" hatten Eisenbahnen im Maßstab 1 : 1 zum Thema. Spätestens der TRS 2004 war ein reiner Eisenbahnsimulator. Heute allerdings gibt es Objekte wie Ziegelwände, Türen und Lampen in Übergröße, so dass man wieder Modelleisenbahnen bauen kann.. Besonders der Entwickler philskene macht das sehr gern und sehr gut:


    Nun zur Ausgangsfrage von Powerrudi: Grob vereinfachend gesagt, wird ein Objekt (keine Strecke und keine Szenarios / Sessions / Aufgaben) mit einem 3D-Programm (z.B. Googles Blender) erstellt und dann in die verschiedenen Simulatoren "exportiert".

    Je nachdem, welchen Exporter man benutzt, hat man danach eine .cdp-Datei, die in der Trainz-Welt "verstanden" wird oder eine .rwp-Datei, die in der DTG-Welt verstanden wird.


    Wie gesagt, für Strecken oder Aufgaben ist dies nicht möglich. Ebenso, die Umwandlung von .cdp ind .rwp-Dateien oder umgekehrt. Man muss zurück zum 3D-Programm, was aber nur der kann, der die Original-3D-Dateien besitzt.


    Gruß

    Norbert