Forge Simulations Br 52

  • Hallo Leutles,


    ich dachte mir, da sich einiges getan hat, und das Team komplett ist, mache ich einen neuen Thread auf.
    (Alter Thread: Entwicklerteam sucht Mitglieder (Europäische/Deutsche Dampfloks -Payware))


    Zuerst einmal haben wir jetzt auch eine Webseite und eine facebook-Seite für all jene die es interessiert.
    Die Facebook-seite wird von James geleitet und ist primär in englischer Sprache.
    https://www.facebook.com/forgesimulation/?fref=ts
    Dort findet ihr nicht nur Informationen zur Br 52 sondern auch zu anderen Projekten.


    Die Webseite, falls ihr euch nicht auf Facebook anmelden wollt oder könnt. (Muss man ja auch nicht.)
    Forge Simulation | Content built with care, not compromises.


    Wir waren halt die letzten Monate ziemlich beschäftigt, meinerseits vor allem bei der Beschaffung von Plänen, Bw Beständen usw.


    Und auch die Lok selbst, hat so ihren Teil dazu beigetragen und war böse ;) .......allerhand Faxen hat sie gemacht, unter anderem hat sie den Houdini gespielt.
    Naja nach


    Ich bitte daher die zustandegekommene und noch zustande kommende Verspätung bei der Information zu entschuldigen! ;)


    Vorläufig wird diese folgende Features umfassen, wie gesagt Work in Progress, d.h. es können noch Änderungen vorgenommen werden.
    Inhalt des Pakets
    Br 52 im üblichen deutschen Schwarz und Rot (sauber, und leicht verwittert)
    Br 52 in DRB/Kriegsgrau (stark verwittert)


    Steifrahmentender (4-achsig, starrer Rahmen)
    Wannentender (häufigste Variante, 2 Drehgestelle)


    Ssyms 80t Flachwagen mit Tiger I Panzer als Ladung
    Omms Wagen mit Munition und Treibstofftonnen als Ladung.


    Realistisch funktionierender Druckausgleicher (Zylinder)
    Realistisches Verhalten der Steuerung, der Steuerungshebel muss festgestellt werden, weil er sich sonst unter Dampfdruck bewegt.
    Realistisches Verhalten der Bremse – funktionierende Luftpumpe, mit eigenen Sounds, und korrekter Simulation der Lok- und Zugbremse.


    Korrekte PZB/INDUSI


    Auspuffschläge und Partikeleffekte – immer synchronisiert mit den Radumdrehungen, auch während Radschlupf oder Gleiten, bei jeder Geschwindigkeit.
    Wetter und Jahreszeiten beeinflussen die Adhäsion – Dein Szenario beginnt sonnig, und es fängt an zu regnen?
    Du wirst es merken, denn der Regen sich auf den Schienen sammeln, und die 52er wird leichter aus dem Tritt kommen.


    Dynamischer Wasserstand und Wasserglas–
    Der Wasserstand im Kessel verändert sich, je nach dem ob ihr bergan oder bergab fahrt. Die Veränderungen könnt ihr am Wasserglas ablesen, in dem der Wasserstand dynamisch an dem im Kessel anpasst.


    Behebbare Leistungsprobleme –
    Behandelt ihr eure 52er nicht richtig?
    Sie wird es euch wissen lassen!
    Wenn euch danach ist, könnt ihr diese Probleme beheben.
    .....oder auch nicht, aber dann müsst ihr mit den Konsequenzen leben! ;)


    Vollständig in 3D modellierte Feuerbüchse und Feuer – damit ihr auf einen Blick sehen könnt wieviel Kohle auf dem Rost liegt, und in welchem Zustand das Feuer ist.


    Realistischeres Feuern –
    Kohlestücke werden Schaufelweise auf den Rost geschaufelt. Die Feuermasse steigt also Schaufelweise immer um ein paar Kilo, und nicht wie bisher als stetiger Strom.
    Feuern nach Schaufelanzahl ist möglich.
    Das Schließen der Feuerbüchse beendet das Feuern automatisch.


    Intelligente Zusammenarbeit mit anderen 52ern –
    Doppeltraktionen, Nachschub etc. werden realistisch funktionieren, mit Kommunikation per Pfeifsignalen zwischen den Loks, damit die anderen Loks auch wissen dass ihr bereit zur Abfahrt seid.
    Die KI loks werden realistisch arbeiten, um dann Leistung bereitzustellen, wenn ihr sie braucht.


    Realistische Rauch- und Abdampfeffekte –
    Seht wie die Abdampffahne sich schwarz verfärbt, wenn euer Heizer Kohle auf's Feuer schaufelt, oder wie sie steil nach oben steigt, wenn ihr den Bläser im Stillstand aktiviert.


    Realistische externe Animationen – Seht wie das Bremsgestänge sich bewegt, wenn ihr die Bremsen löst oder anlegt, wie sich die Führrestandsfenster bewegen wenn ihr sie im Führerstand bewegt.


    Realistisches Fahrverhalten der KI – Hört wie die KI Lokführer zur Abfahrt pfeifen, und seht sie die Zylinderventile beim Anfahren verwenden. Bei schlechtem Wetter kommen auch die KI mal ins Schleudern und benutzt die Sander.


    Realistische Beleuchtung – akkurate Beleuchtung der Lokomotiven und Tender, den Führerstand eingeschlossen, wesen Licht man auch von außen sehen kann.


    Sanddom – Ja du kannst den Sand benutzen, aber bitte nicht alles auf einmal verbrauchen……….die Sandmenge ist begrenzt. Wo kein Sand ist, ist auch keine Wirkung! ;)


    Dampfsammelkasten –
    Realistisches Verhalten des Reglers und des Dampfsammelkastens, inklusive Verzögerung beim öffnen, schließen oder anderen Veränderungen der Reglereinstellungen.
    Die Länge der Verzögerung hängt von der Sättigung des Dampfsammelkasten, und der Öffnung der Ventile abhängen.
    Die Kolbenhub, der durch die Steuerung kontrolliert wird, wird ebenfalls dargestellt.


    Zylinderentwässerungsventile
    Wasserreißen –
    Die Auswirkungen des Wasserreißens werden simuliert, also sieh zu dass du den Kessel nicht überfüllst, oder die Leistung deiner 52er wird richtig drunter leiden.
    Zylinderexplosionen werden aufgrund von uns gesammeltem Feedback nicht simuliert.


    Realistische Leistung und Dampfverbrauch der Dampfstrahlpumpen.


    Führerstandskameras – damit du der für dich besten Perspektive filmen, fahren oder Heizen kannst, wurden die 52er mit etlichen Führerstandsandskameras ausgestattet.
    Mit diesen kannst du Äktsch'n beobachten, ein Auge auf alles haben, oder einfach der Welt dabei zusehen wie sie an dir vorbeifliegt, mit voller Kontrolle über die Kamera.


    Animierte Führerstandsanzeigen und -steuerung auch in der Außenansicht - auch aus der Außenansicht kannst du sehen wie du den Regler, die Bremsen, die Feuerbüchsentüren und die anderen Kontrollen bedienst.


    Quick Drive – die 52er kommt mit etlichen Quickdrive Consists, die den Inhalt des Packs komplett ausnutzen wird.


    Bitte denkt daran, dass dieses Addon noch Work in Progress ist, und sich daher die Inhalte und Features noch nicht final sind, und daher auch Änderungen vorgenommen werden können.
    Alle Bilder repräsentieren nicht den Finalen Entwicklungsstand.


    So da ein Bild mehr sagt als Tausend Worte hier noch ein paar Bilder, hier noch ein paar Bilder vom aktuellen Entwicklungsstand.
    Die unter anderem unsere Waggons bei der Testfahrt zeigen, wenn auch mit der guten, alten V200.


    Und ja auch erste Bilder unserer 52er im Simulator haben wir auch, jetzt da sie sich benehmen tut! :P;)
    Und ja es gibt noch ein Bild aus der Phase mit den Probleme, bzw. aus der Problembehebung.


    Und keine Sorge wir schauen uns gerade auch noch nach zivilen Beladungen für unsere Fahrzeuge um.

  • Das hört sich gut an und sieht auch gut aus ! Zwei Wünsche/Anregungen dazu : Ich fahre inzwischen ganz gerne mit vielen der britischen Dampfer, die ja oft einen anspruchsvollen Advanced Modus haben, da finde ich es gut, dass man diesen je nach Lust und Laune ab- oder einschalten kann, habt ihr das auch eingeplant ? Ja und dann ist für mich die Lok eines Drittherstellers vor allem dann interessant wenn möglichst viele Szenarien dazu mitgeliefert werden.

  • Das schaut super aus. Ich hoffe auch das es einen Expert und Simple Modus gibt. Ich bin ja meistens zu doof bei den sehr guten englischen Advanced Loks sie richtig zu bedienen.


    Oder ihr macht ein gut verständliches Tutorial für die Lok. Für Tests bin ich dann gerne zu haben ;)


    Bei den Wagons schwebt noch die Kupplungsstange in der Luft?
    Zivile Beladung finde ich gut. Die Beladung jetzt finde ich aber auch authentisch, wenn auch fast nicht einsetzbar.Epoche III oder Epoche IV Wagons wären super.

  • Das hört sich gut an und sieht auch gut aus ! Zwei Wünsche/Anregungen dazu : Ich fahre inzwischen ganz gerne mit vielen der britischen Dampfer, die ja oft einen anspruchsvollen Advanced Modus haben, da finde ich es gut, dass man diesen je nach Lust und Laune ab- oder einschalten kann, habt ihr das auch eingeplant ? Ja und dann ist für mich die Lok eines Drittherstellers vor allem dann interessant wenn möglichst viele Szenarien dazu mitgeliefert werden.

    Hallo Samoth, da kann ich dich beruhigen, die Lok wird zwischen mehreren Modis umschaltbar sein, wie du es sicher von einigen dieser Loks kennst.
    Und wir haben auch Leute die sich um die Szenarien kümmern werden.


    Wir sind große Fans der realistischen Addons für Train Simulator 2016, und unser Ziel ist es mit diesen Im Realismus gleich zu ziehen.
    aber gleichzeitig wollen wir auch nicht jene hängen lassen, die sich mit dem Hyperrealismus nicht ganz so wohl fühlen, oder kein interesse daran haben.


    (wat folgt ist meine persönliche Meinung, nicht die des Teams.)
    Persönlich fahre ich recht oft auf den virtuellen britischen Inseln und die Clan (die gute!), die J50, die K1, Q1, 56XX, Small Prairie, Jinty, und 14XX haben einen festen Platz in meinem Lokschuppen.
    Zusammen mit den Bulleid Light Pacifics, und der 8F (nach der entsprechenden Aufwertung), diversen 4MT, auch wenn die nicht so realistisch sind.
    Die Britannia und ich müssen uns noch kennenlernen.

  • @Schienenbus Joah die Beladungen kommen noch, und das gleiche Probleme sehen wir auch, dass der Einsatz des Tiieeschers als Beladung ein bisschen Schwierig wäre.
    Bin gerade noch auf der Recherche, was da auf die Ssyms 46 so in Friedenszeiten geladen wurde, beim Ommr würde das einfacher werden.


    Das Tutorial/Übungszenario ist auf jeden fall so geplant, kein 15 minuten und dann fertig, bei dem du bremst, dass es dir die Fahrgäste von einem Ende des Zuges an den anderen haut!


    Was die Waggons angeht, sorry das Bild war doch ein bisschen älter, das problem ist inzwischen behoben.


    Ansonsten schreib mal ne PN, dann können wir schauen wo das Problem liegt, bin recht geübt darin die Dinger zu fahren.
    Gibt ein paar sehr gute alte LMS Lehrfilme auf Youtube, ein paar wissende Communitymitglieder, und ja ein paar gute Tutorials gab es in der Vergangheit auch.
    (z.B. im 7F Enhancement pack war ein gutes, brachte mir das Bergfahren bei.)

  • Diese Lok ist ein Meilenstein, wahnsinn. Ich bin total begeistert.


    Denkt auch daran, dass die Epoche II-Ausführung damals keine Windleitbleche hatte. Die Übrigen aus der Zeit (01, 03 usw.) hatten ja die "großen Ohren", also die Wagner Bleche, die ab der Epoche III durch die kleineren Witte Bleche ersetzt wurden, die dann auch die verbliebenen 52er bekamen (Wie die auf den Bildern).


    Die Ladung ist nicht erfreulich, aber eben authentisch und gehört somit dazu. Dass dann auch an die zivile Ladung gedacht wird, vervollständigt das Bild.


    Da vollbringt Ihr mit der Lok eine riesen Leistung. Auch ich würde mich über ein ausführliches Tutorial freuen. Über die fachgerechte Bedienung einer Dampflok habe ich bisher nicht wirklich viel gefunden, was ich sehr schade finde.

  • @Waeshoe Jein, die Bleche wurden ursprünglich rausgenommen, kamen dann aber später wieder dazu, als sich im Betriebsdienst herausstellte, dass ohne Windleitbleche die Sicht gerade unter den Bedingungen "im Osten" bis zur Betriebsgefahr herabgesetzt wurde.
    Es gab da einige interessante Experimente mit diversen WLB Konfigurationen, wie die einschlägige Literatur zeigt.


    Es gab also auch etliche ohne Windleitbleche, aber die späteren wurden meistens mit Windleitblechen gebaut.


    Die Witte Bleche sind auch mehr oder weniger für die Kriegsloks und die diversen ÜK Baureihen entstanden, damit man den Effekt der "großen Ohren" hatte, aber noch Material sparen konnte.


    @toms87 ein "intelligenter Heizer" ähnlich wie bei diversen britischen Addons ist geplant, also einer der ein gutes Stück schlauer als der Default-Heizer ist.
    Also einer der das Feuer nicht runterbrennen lässt, nur um es dann schier in Kohle zu ersticken, oder den Wasserstand auf 60% fallen lässt, und dann reinhaut bis er 100% voll ist.
    Der Default Heizer ist für Loks wie unsere nicht tauglich, er würde uns a) das feuer abwürgen, und b) den Kessel so überfüllen, dass die Lok Wasser reißen würde.
    Er wird also "gefeuert", und durch einen besseren Kollegen ersetzt.


    Ganz abstellen kann man das Zischen der Sicherheitsventile nicht........man kann es nur verringern, die andere Seite der Medallie ist auch, dass du den Dampf verbrauchen musst! ;)


    Die beste Methode ist ein bisschen Jonglieren, du musst nicht immer weniger Dampf verbrauchen als der Kessel erzeugt, du kannst auch mal mehr verbrauchen, die der Kessel dann wieder aufbauen muss. Das Problem ist das Timing, beim Anfahren in der Ebene kein Problem, da ein bisschen Dampf zu verballern und dann nacher während der Fahrt bei der Fahrplangeschwindigkeit wieder reinzuholen.
    Aber vor einem Berg sollte man das nicht machen.


    Abgesehen davon ist der Frischdampfinjektor/ die mit Frischdampf betriebene Wasserpumpe eine gute Methode um den Druck niedrig zu halten.


    Das ist allerdings auch, warum ich bei den meisten "normalen" Dampfern manuell heize.
    (Ich seh schon, ich könnte einen eigene Thread darüber aufmachen! ;):P )

  • ANZEIGE
  • (Ich seh schon, ich könnte einen eigene Thread darüber aufmachen! ;):P )

    Da Du ja anscheinend über ein exorbitantes Dampf- und Dampflok-Wissen verfügst, wäre es vielleicht eine Idee, ein paar Lexikon-Artikel (Für Dummies, für Heizer, für Lokführer, für Lokführerausbilder/Ingenieure) zu verfassen, wenn es soweit ist.


    Wenn Du dann die Handgriffe an Hand der 52er und der 52er EL erklärst und mit Bildern garnierst, wäre das sogar eine prima "neutrale" Werbung...


    Gruß
    Norbert

  • @siebziger Tjo was den Simulator angeht kenne ich mich recht gut damit aus.
    Die 52er könnte ich nehmen, muss aber zugeben dass ich da durchaus auch an andere aus meinem Lokschuppen gedacht habe. ;)
    Gerade bei den Britischen Dampfern gibt es da einige sehr gute, und meine Erfahrung ist, dass wenn man so fährt, wie es die realistischeren Loks verlangen würden, auch wenn es z.B. auf der Black 5 oder der alten 52er noch nicht nötig ist, dann ist der Übergang nicht so schwer.


    Das meiste theoretische habe ich von anderen Community Mitgliedern, aus Tutorials, diversen im Netz verfügbaren Lehrfilmen und einem hervorragendem Guide gelernt.
    Den von Mr. R.C. DeVisser, genauer, ich verlinke ihn mal unten.
    http://steamcommunity.com/shar…3&searchtext=steam+engine
    Achtung, er braucht ein Weilchen zum laden, ist aber auch eine erschöpfliche Quelle von einem echten Dampflokführer.


    Naja zurück zum offiziellen, wir haben Updates!


    Erstmal ist jetzt auch der Ommr "Villach" (Villach Holz) in Railworks, Bilder unten.
    Die Sounds und Physik sind soweit fertig, nur ein paar kleine Problemchen müssen noch ausgebügelt werden.
    An Ladungen arbeiten wir noch, der Ommr ist ja sehr vielseitig einsetzbar.


    Ach ja und ich denken @Schienenbus wird es freuen zu sehen dass die Kupplungen nun ordnungsgemäß funktionieren.
    (Und ja, der Schreibfehler in der Beschriftung ist erkannt und die Korrektur ist veranlasst.)
    Der Ssyms ist nahezu fertig.


    Was die Shots angeht, dat selwe Lied wie immer:
    Wörk in Progress, d.h. sie spiegeln noch nicht den finalen Entwicklungstand dar. (Normal Maps fehlen noch.)

  • So hallo Leutles,


    ist ewig her, aber endlich kann ich mich mal wieder melden, da es neues gibt. (....und das Studium mir mal Zeit lässt. ;) )


    Tjo was haben wir?
    Bilder und ein Video, leider unkommentiert, das James bei der Arbeit an der Animation der Heusinger Steuerung zeigt.
    Im Englischsprachigen Ausland und in Belgien sowie den Niederlanden (afaik) wird diese Steuerung Walschaerts Valve Gear genannt, daher auch der Videotitel.
    (Und keine Sorge, ich habe ihn schon drauf hingwiesen, und wir werden sie ganz gewiss nicht als 2-10-0 bezeichnen sondern korrekt als 1'E h2! ;) )



    Die Bilder zeigen diverse neue Details, wie die Arbeiten an der Rauchkammer, wie immer WIP, also noch nicht fertig.
    Was man unter anderem an den Rauchkammerverschlüssen sehen kann.
    Achtung Render, also noch nicht wie es final im Train Sim aussehen wird.


    Dazu kommt noch einer,der die Animationsarbeit zeigt.

  • Der absolute Wahnsinn, wie komplex das Ganze ist. Gerade, da ich von der Konstruktion der Fahrzeuge wirklich gar keine Ahnung habe, bin ich total überwältigt. Was da für eine Arbeit drin steckt, ist heftig.
    Was ich hier nie wieder hören will, ist das Gejammer: "Das ist mir aber viel zu teuer, heul." Da steckt echte Arbeit und feines "Gefrickel" dahinter, das einem, so denke ich, den letzten Nerv rauben kann. Wenn so eine Lok später mal z.B. 20 oder ähnlich kostet, ist jeder Pfennig daran redlich verdient.


    Sensationelle Arbeit. Bin gespannt auf weitere Bilder. Weiter so.

  • @Waeshoeshoe Keine Sorge, es wird noch doller! ;)


    Da die Uni mich mal wieder machen lässt, (Referatsvorbereitung und Hausarbeit) mal wieder ein paar Neuigkeiten.


    Erstmal hat James die 52er in der aktuellen Fassung in den Simulator importiert wie ihr unten sehen könnt.
    Joah und sie benimmt sich wie eine Dampflok, hat eine animierte Steuerung (braucht noch ein paar Nacharbeiten.) und hat mal ein Grundlegendes Beleuchtungssystem.


    Wie immer WIP, und zum Zeitpunkt der Screenshots hat noch nicht alles so richtig funktioniert, wie z.B. einige Leitungen die nich sichtbar sind, was wir inzwischen gelöst haben.


    Wir haben noch von anderer Stelle Unterstützung erhalten, speziell was die Details angeht, und diverse Details die noch überarbeitet werden müssen, damit sie stimmiger wird.
    Dinge wie der Sandkasten, die Platzierung der Lichter, ein bestimmtes Handrad auf dem Führerstand, usw.
    Wir müssen halt noch ein bisschen Feilen......

  • ANZEIGE