[vR] Neuer Shop kommt

  • vR bekommt im Feburar einen neuen Shop. Ulf schreibt hierzu:

  • Ist es denn so schwer die alten Daten in den neuen Shop zu übertragen? Jetzt muss ich mich als Kunde wieder darum kümmern, dass ich meine bezahlte Ware irgendwo sicher unterbringe, damit ich sie in 5 Jahren noch immer nutzen kann.


    Bin schon sehr gespannt, wie viel Aufruhr es geben wird, wenn einige Kunden hunderte Euro investiert haben und ihre Sachen nicht mehr herunterladen können. Und eines könnt ihr mir glauben... die wird es geben.


    Ich kann es zwar nachvollziehen, wenn man sein Shopsystem aktualisieren möchte, aber als Unternehmer sollte man doch auch dafür sorgen, seine Kunden nicht zu prellen. Letzteres ist genau das, was mit der Abschaltung des alten Shops passiert - So etwa nach dem Motto "Wenn du dir deine Sachen nicht sicherst.. Pech gehabt".


    Sorry, aber sowas geht meiner Meinung nach gar nicht. Da sollte man schon einen Weg finden, wie man die bezahlten Sachen auch im neuen Shop weiterhin nutzen kann. Wenn ein Unternehmen insolvent geht und dadurch seine Webseite abschalten muss, dann ist das was ganz anderes.

  • Ich habe mir alle meine Käufe auf einen externen Speicherort gesichert - hier werden einige sagen, diese kann auch mal kaputt gehen und dann ist alles pfutsch.Gut, da gebe ich Euch recht aber wenn man sich NETT und FREUNDLICH mit der Bestellnummer sich an vR wendet wird es sicherlich möglich sein den Download wieder zu bekommen.


    Selbstverständlich bereitet es jetzt für den einen oder anderen erst einmal viel Mühe sich die ganzen Bestellnummern mit den Lizenz-Keys extra zu notieren bzw. abzuspeichern. Käufe mit Bestellennummern müssen ja für einige Jahre gespeichert werden so kenne ich es aus meiner Firma. Bei uns müssen jegliche Zahlvorgänge bis zu 10 Jahren gespeichert bleiben.


    Früher wurden die Keys mit der Kaufbestätigung per E-Mail versandt. Vielleicht sollte sich vR dieser Sache wieder annehmen - so hat sie jeder in seinem E-Mail-Postfach griff bereit. Das der alte Shop gegen einen neuen weichen muss sollte jeden klar sein. Ich kenne so einige Unternehmen die ihre Homepage bzw. Online Shop gegen ein neues System ausgetauscht haben wo die Kunden sich komplett neu registrieren mussten.



    Ich für meinen Teil habe alle Bestätigung über den Kauf bei vR in einem gesonderten Ordner in meinem E-Mail-Postfach gespeichert und das bereit für einige wahrscheinlich zu viel Arbeit.

  • @Samoth, das wird wohl in den nächsten 20 bis 30 Jahren nicht passieren - daran denk ich nicht einmal. Dafür ist diese Spieleplattform Weltweit zu bekannt und wird sehr gut genutzt nicht nur in der Welt der Eisenbahn Simulatoren. Und wenn man sich ansieht wer in den letzten Jahren seine Produkte zusätzlich über Steam anbietet zum Beispiel: virtual Railroads und seit ca. 1 1/2 Jahren gehört RSSLO dazu und es werden sicherlich noch einige hinzukommen. Mit seinen Produkten wird nicht nur Europa erreicht, sondern man geht über den großen Teich Amerika, Asian usw. und damit werden viel mehr Interessenten darauf aufmerksam. Damit stellt sich für mich erst gar nicht die Frage wie lange wird diese Spielplattform noch existieren.


    Vielleicht wird es irgendwann einmal so sein, dass es einzelnen OnlineShops gar nicht mehr geben wird und alles über Steam bzw. DTG angeboten wird - aber das ist Zukunftsmusik und nur ein Gedanke von mir. Der Komponist für diese Musik muss wahrscheinlich hierfür erst noch geboren werden. :P

  • Ich schließe mich meinen Vorschreibern an. Wo bitte ist das Problem, eMails mit Lizenzen oder die Downloads auf einer (möglichst externen) Festplatte abzuspeichern? Ich habe sogar zwei externe Festplatten für doppelte Sicherheit.
    Auch eMails mit Zugangsdaten oder Kaufbelegen speichere ich zusätzlich als Quasi-Ausdruck (PDF) an anderer Stelle.


    Mit dem Kauf erwerbe ich eine Lizenz zur Nutzung. Mehr nicht. Auch bei vR. Kein Shop ist verpflichtet, die virtuellen Produkte 10 Jahre lang als Download vorzuhalten. Die Kaufdaten natürlich schon. Also Kundenname, -adresse, gekauftes Produkt, Rechnungsbetrag, Steuersatz, Bestellung, Rechnung etc.. Also wird es im Fall der Fälle (Wohnung abgebrannt oder unter Wasser etc.) auch die Möglichkeit geben, einen Verkauf bzw. eine legal erworbene Lizenz zu rekonstruieren. Allerdings nicht im Bequemlichkeitsmodus für die Kunden, indem der Shop und seine Kosten einfach weiterlaufen bis ultimo.


    Was die Übernahme von Daten von einem Shopsystem in ein anderes kostet, kann von den Nutzern keiner ermessen, aber Shopbetreiber wie 3DZUG können ein Lied davon singen. Sonst wäre es in all den Jahren längst gelungen die zwei parallel betriebenen Shop in einen zu vereinen. Leider gibt es noch keinen allgemeinen oder quasi-Standard für Shopdaten wie .odt oder .doc für Dokumente oder .pdf für PostScript-Dateien.


    Wenn ich an den nächsten Weltuntergang denke, gehört auch der Zusammenbruch von Steam dazu, denn ohne den Verifizierungsserver von Steam kann ich die erworbenen Spiele (im Gegensatz z.B. zum Download von vR) gar nicht mehr spielen, da die Programme eine eingebaute Sperre haben, so dass ich nach einer bestimmten Zeit wieder online gehen muss, um die Lizenzen (erneut) zu verifizieren. Deshalb speichere ich auch hier die Kaufbelege als PDF (über den Knopf "Drucken") ab, um z.B. der Firma, die Steam dann weiterbetreibt, wenn es Valve nicht mehr gibt, beweisen zu können, dass ich das Spiel damals legal erworben habe.


    Also, lasst Euch nicht verrückt machen und holt Euch eure Downloads ab, solange es noch geht.


    Gruß
    Norbert

  • In den News ist recht neu zu lesen, wie 3DZug mit der Vereinigung der beiden Shops verfährt. Teilweise ist manuelle Stück-für-Stück-Arbeit gefragt, die eine Menge Zeit kostet. Ich für meinen Teil bin gerade dabei, meine Sicherungen zu aktualisieren. So ist eine Neuinstallation des Fahrzeugs, der Strecke usw. leicht möglich falls nötig. Ist alles halb so wild.

  • siebziger schrieb:

    Wenn ich an den nächsten Weltuntergang denke

    Hallo Norbert,


    gab es schon einmal einen Weltuntergang :?: ..... ?(:P - außer den zweiten Weltkrieg, der für viele wie ein Weltuntergang war.


    Und genau hier sieht man wieder einmal, dass mit so einer kleinen Information von vR wieder viel zu schnell Panik verbreitet wird. Und nicht jeder Anbieter - wie Norbert schon sagt - nimmt sich die Zeit und macht sich die Mühe dies alles händisch in den neuen Onlineshop zu übernehmen.


    Nachtrag:
    vR_Ulf hat sich im Nachbarforum ein kurze Erläuterung abgeben.


    .Im Nachbarforum wird essicherlich noch weiter und ausgiebig diskutiert werden. Nur ob derletzte Satz so gut war nochmals Öl ins Feuer zu gießen – ich weiß nicht - aber gut.

  • ANZEIGE
  • Maik Goltz hat sich im UKTrainSim-Forum wie folgt zu diesem Thema geäußert.

    Um es klar zu sagen: Ich arbeite seit etwa 4 Wochen nicht mehr für vR. Ich werde über das Warum nicht in den Foren diskutieren, aber es gab für mich viele Gründe, mich sofort von vR zu trennen.

    und weiter

    Macht mich nicht zum Bösen in dieser Sache. Ich habe immer mein Bestes gegeben und meine ganze Zeit investiert (inkl. Freizeit und überhaupt jede verfügbare Zeit), um diese Produkte zu realisieren. Es gibt jedoch immer den Tag, an dem ein Schlussstrich gezogen werden muss und Entscheidungen zu treffen sind. Vielleicht eigentlich gar nicht so schlecht für die Kunden, denke ich. Ich höre nicht auf, Sachen für den TS zu machen, aber jetzt mache ich es so, wie ich es machen möchte.

    (Übersetzung von mir auf Basis von Google Übersetzer)


    Man vermutet in jenem Thread, dass es für bestehende Artikel keine Updates mehr geben wird und dass Ulf deswegen so schnell einen neuen Shop aufzieht, weil der alte wohl Maiks Kind war.

  • Eine interessante Info. Nun kann man wunderbar spekulieren, vielleicht sind wirtschaftliche Probleme dahinter, mich würde das nicht wundern, da vR wohl gute Produkte hat, aber ein extrem schlechtes Marketing. Da wird mir auch klar, dass heutzutage schon im Bachelor Studium für (Medien)Informatik, Betriebswirtschaft und Marketing gelehrt wird, bei den Studenten extrem unbeliebt, in meinen Augen aber dringend nötig...

  • vR möchte in diesem Jahr auch Dieselloks herausbringen.
    Und Maik hat mal darauf verwiesen, wie schwere die perfekte Umsetzung dafür sei.

    etwas OT hier : trotzdem die Anmerkung dass viele britische Großdiesel und auch DieselDMU spätestens nach einem Upgrade durch AP zu meinen Lieblingsfahrzeugen gehören, wie perfekt die sind kann ich natürlich nicht beurteilen...

  • Hallöchen,


    da ist sicher der Server in die Knie. Zu viel Last. Das wird wieder und ich bin sicher, dass vR allen die Möglichkeit geben wird, die Dateien herunterzuladen; auch wenn es ein wenig länger dauern sollte als bis Anfang Februar.


    Alles Weitere, wer vR verlassen hat, und ob der Shop deshalb ... oder ob nun dieses oder jenes ... ist wie immer: je weniger man weiß, desto mehr wird spekuliert. Da gibt es eben ein paar Menschen, die haben eine Entscheidung getroffen, offensichtlich, um etwas für sich oder die Zukunft einer Firma zu ändern. Ich gehe davon aus, sie haben reiflich überlegt und es blieb für alle nur dieser Weg. Dann ist es so. Damit kann ich das Buch zuklappen und weglegen.


    Es wird weitergehen. Nur anders. Ich lasse mich gerne überraschen. Alle meine Kaufartikel sind auf einem gesonderten Laufwerk und gespiegelt. Die Seriennummern in Keypass abgespeichert. Ich möchte mich auf jeden Fall bedanken bei der bisherigen vR-Konstellation, denn die Fahrzeuge und Waggons haben mir bisher immer Spaß gemacht und das werden sie auch weiterhin.
    :thumbup:


    Grüße
    Shlomo

  • Kurze Info. Wenn überlastet kommt wenn überhaupt ein Timeout. Also ein 503 und nicht Plesk. Ulf hat zwar drüben geschrieben für heut is feierabend, zuviel traffic aber abkaufen tue ich ihm das nicht wirklich. Naja mal sehen was der morgige Tag bereit hält.

  • ANZEIGE