Beiträge von Samoth

    ...so ganz blicke ich da noch nicht durch. In den Manualen für die neuen Versionen steht als Datum 23.10.17 drin, sind die Updates trotzdem aktuell ? Die andere Frage : einfach drüber installieren ? Ich habe die alten Sachen alle installiert, allerdings in der Zwischenzeit Prozessor usw. gewechselt, d.h. bei meinen Programmen ist TTB schon lange nicht mehr gelistet, auf Railworks aber natürlich schon.

    Als erstes werde ich schauen wo ich die "Action Points" ausschalten kann. Hab sie schon beim TS ausgeschaltet, warum sollte ich mich beim Spielen dem heute üblichen Leistungsstress auch noch unterwerfen. Aber das ist natürlich sehr subjektiv, andere freuen sich darüber.

    Was lernt man daraus,nicht bei anderen Anbietern etwas kaufen.

    ...damals hatte TTB eine ganz eigenartige Verkaufsseite und der eigentliche Vertrieb lief über Halycon. Dann gibt es noch andere Gründe : bei Strecken die dann später bei Steam erscheinen wird bei Workshopszenarien die Strecke bei Szenarien immer als fehlend gezeigt, so z.B. bei Berlin-Leipzig oder bei Seddin, bei der Dreiländerstrecke, für Berlin Wittenberg gab es wenigstens einen Steamcode, bei Villingen-Konstanz gibts das Update mit dem Ambiente Sound nur für Steam-Käufer, da sind die Direktkäufer sogar "bestraft" . Du siehst es gibt viele Gründe, nicht nur finanzielle die ich bewusst nicht genannt habe. ChrisTrains Sachen gab es einige Zeit bei JT im Sonderangebot, schöne Fahrzeuge die ich ohne das Angebot aber nie gekauft hätte, da profitiert sicher auch der Hersteller.

    entweder habe ich es überlesen, oder die deutsche Community wurde nicht informiert : Alle Pluspacks und die beiden Szenariopacks von TTB haben umfangreiche Updates/Upgrades erhalten, wie bei den britischen Kollegen zu lesen ist. Die neuen Versionen sind bei TTB bereits im Shop, Besitzer können dort ihre Packs neu runter laden, auf Halycon stehen leider bisher noch die alten Versionen. Die neuen Versionen haben die Nummern :

    TTB Pluspack BR 294 und BR 151 jeweils Version 1.20 die BR 143 und BR 101 jeweils Version 1.30 und die beiden Szenarienpacks jeweils die Version 1.20

    Seien wir doch erst einmal zu frieden, dass das Update innerhalb eine Woche erschienen ist

    ....war ja nur ein Hinweis, zumal ich vermute dass die meisten User das Paket bei vR gekauft haben, damals gab es ja noch keinen eigenen JTG Shop, nach fast eineinhalb Jahren hatte ich ohnehin nicht mehr damit gerechnet....

    Hype mit dem Klimablödsinn von den wirklichen Problemen im Land ablenken will

    (eigentlich OT hier, aber es geht auch um der Schwarzwald. Bin jeden Tag hier im Schwarzwald unterwegs und muss fast weinen wenn ich sehe wie unsere Fichten und Tannen fast alle absterben, hinzu kommt dass die großen Buchen ebenso nach und nach krank werden und absterben. Eine Folge des letzten Sommers....keine gute Aussichten für meine Kinder und Enkel, besonders dann nicht wenn man die Augen verschließt und dies als "Klimablödsinn" bezeichnet....)


    Anmerkung an die Moderation : ihr könnt gerne meine Post löschen, wir sind ja kein Politforum, bitte dann aber auch den "Klimablödsinn" von rschally löschen

    ....einmal geht es nicht ohne Marketing, wer würde heute noch einen TS beworben als TS 2012 kaufen ? Dass Freewareentwickler frustriert sind, dass immer noch kein Editor kommt kann ich nachvollziehen, andererseits gibt es hier wie jedes Jahr im TS die Möglichkeit neue Inhalte kostengünstig zu erwerben und auf die neue Interface und das HUD bin ich gespannt, mit dem alten war ich nicht so glücklich.

    Da habe ich eine Frage zum Wetterpack. Das Wetterpack wird ja in den aufgelisteten Routen automatisch installiert. Wenn ich nun ein Workshopszenario oder ein anderes nicht selbst gebautes fahre, erscheint dann das Wetter des Erbauers, oder das AP Wetter. Wie ist das mit den Quickdrives, da kann ich ja bisher das Wetter aussuchen, habe ich dann in der Auswahlliste zusätzlich das AP Wetter ? Für alle meine Routen oder nur für die von AP genannten ? Da AP Sachen (für mich) sich nicht mehr deinstallieren lassen, habe ich da bisher die Finger davon gelassen...

    Für "Altbesitzer" gibt es bei JT ein kostenloses Upgrade zum Voyager 2019. Da ich die Steam-Variante incl. AP Sounpack besitze habe ich die JT Variante schon lange nicht mehr installiert, besitze sie aber. Vielleicht kann Jemand berichten ob eine Installation sich lohnt und alles funktioniert, im britischen Forum wird berichtet, dass es zusammen mit dem AP Soundpack Probleme geben soll.

    Was habt den Ihr für Erfahrungen mit den JTG Szenarien gemacht ? Ich habe vor längerer Zeit das JTG Paket mit der vR 403 gekauft. Ein Teil der Szenarien waren fehlerhaft, das wurde aber nur teilweise repariert. Das Szenario auf der Köln-Koblenz Strecke ist nach wie defekt. Auf mehrere Nachfragen meinerseits wurde nicht mehr geantwortet, das war dann für mich keine Empfehlung weitere Pakete zu erwerben. Dabei fällt mir auf, dass im neuen Shop das 403er Paket nicht mit dabei ist, vR hat es noch im Angebot.

    Wie dem auch sei, der Schwarzwald steht immer noch und hat an Schönheit nicht verloren

    ....leider nicht mehr. Ich bin jeden Tag entweder zu Fuß oder mit dem MTB im mittleren Schwarzwald unterwegs, untere Höhenlage im Bereich bis 600 m Höhe. Es ist erschütternd was da gerade abgeht : fast alle größeren Tannen und Fichten sterben ab bzw. müssen gefällt werden wegen dem Borkenkäfer, hinzu kommt dass ein großer Teil der Buchen von oben her abstirbt, alles die Folge des viel zu trockenen Sommers im vergangenen Jahr. Wenn man den Touristenblick absetzt und genauer hinschaut ist es zum weinen...

    Einmal freue ich mich darauf und bin gespannt wie dieses neue Teilstück die Realität abbilden kann. Ich kenne die Strecke gut vom Zug aus, vom Auto aus und auch schon mehrmals zu Fuß (es gibt da extra Bahnwanderwege von Triberg aus mit Aussichtsplattformen auf die Bahn...(und im MSTS gab es diese Strecke auch, war damals gar nicht mal so schlecht)

    Gestern kam das "Haevy Freight" Pack für die britische TSW Northern Trans Peninne Strecke zum Verkauf. Hauptfahrzeug ist dabei die alte dieselelektrische Class 40, die in zwei Varianten ausgeliefert wird. Aus der Fahrplanauswahl habe ich mir einen schweren Ölgüterzug in Doppeltraktion ausgesucht und ich muss sagen es war wirklich nicht so einfach diesen Zug über die doch recht anspruchsvolle Strecke zu fahren. Wie in der deutschen Anleitung beschrieben muss an den Hebeln sehr bedacht und vorausschauend gearbeitet werden, keine einfache "Hebel-Vor" Bedienung, eher anspruchsvoll wie die Bedienung einer guten TS Dampflok. Ein ungeplanter Halt unterwegs auf der anstiegsreichen Strecke kann problematisch werden, ebenso zu späte Bremsungen. Der Sound ist eindrucksvoll, kann ihn aber an der Realität nicht beurteilen. Insgesamt stehen nun 5 Fahrzeuge für diese Strecke zur Auswahl. Ich finde der TSW entwickelt sich gut:)

    Seit Donnerstag gibt es eine neue britische TSW Strecke : die Tees Valley Line. Die Strecke eine Mischung zwischen Schwerindustriegleisen und einem eher ländlichen Teil. Das Ganze geschätzt wohl nicht viel mehr als 30 Meilen lang, interessant für mich vor allem ist die mitgelieferte Class 37 eine meiner Lieblingsdiesel im TS, nicht neu im TSW aber mitgeliefert die Rangierlok Class 08 und der alte DMU 101. Das Ganze wie gewohnt für 29,99 Euro im Vorverkauf aber um 20% reduziert. Eigentlich kein schlechtes Angebot.

    Da ich mich in den letzten Tagen etwas intensiver mit Richard Armstrongs Class 37 beschäftigt habe, hat mich als erstes natürlich interessiert, ob TS oder TSW mehr Möglichkeiten bieten. Wie erwartet/befürchtet ging die AP 37 eindeutig als Sieger vom Platz, sowohl Sound, Gestaltung, Abgas, Funktionen und Physik ist die AP Variante (in meinen Augen derzeit eine der besten Loks im TS) unerreicht. Natürlich ist die Gestaltung der TSW Variante auch recht gut gelungen, sieht vielleicht etwas zu neu aus und, hat wohl Anfangs einen kernigen Sound, der dann aber irgendwie "röhrend" weitergeht. Immer noch nicht im Griff sind schnell drehende Räder, die optisch "zerfließen" , sobald man etwas schneller fährt, eine alte TSW-Krankheit. Die Strecke selbst, eigentlich schön gebaut, ist immer mit einem nebelartigen Staubfilm überzogen, auch wenn man klare Sommersonne einstellt. Empfinde ich als recht störend. Die riesigen Gleis- und Industrieanlagen wirken ausgestorben, dieser Eindruck wird durch den "Nebeleffekt" noch verstärkt.

    Bisher war bei jeder neuen TSW Strecke ein deutlicher Fortschritt erkennbar, zuletzt bei der Spessartrampe. Diesmal kann ich diesen Fortschritt nicht erkennen. Die Strecke ist ok, aber für mich kein "must have" so mein ganz subjektives Fazit.

    It is easy enough to change loks in the editor or RW tools. Both forums have good guides for this I think.

    Ich gehöre zu den Menschen, die weder mit dem Editor noch mit RW Tools arbeiten möchten um Szenarios (mitgeliefert oder vom Workshop) fahren zu können und habe trotzdem seit vielen Jahren Spaß mit dem Train Simulator. Ich habe früher alle Sound Packs von Armstrong Powerhouse und von SteamSoundSupreme gekauft und mich am guten Sound erfreut. Nachdem AP nun bei seinen Enhancement Packs die normalen DTG Fahrzeuge nicht mehr anpasst, ist ein Kauf für mich nicht mehr lohnend. Schade.