Bahnknoten Seddin

  • Streckenbeschreibung Bahnknoten Seddin

    Ein gutes halbes Jahr Recherche und Entwicklungsarbeit stecken in den 32 km Strecke und im Areal der Güterbahnhöfe und des Railon Betriebswerkes Seddin sowie der Revision der Abschnitte Genshagener Heide - Cramerkurve - Birkengrund - Bhf. Ludwigsfelde bis zur Ortsgerneze im Süden Ludwigsfeldes. Für den Bau des Streckenabschnitts wurden nach Vorlagen des leider viel zu früh verstorbenen Entwicklers Norbert Rieger DB-Tracks mit Kurvenüberhöhung gebaut und eingesetzt, Zickzackfahrleitung entwickelt und verbaut. Für die Güterbahnhöfe wurde das HL-Signalsystem überarbeitet.