Quickdrive Consist (Zugverbände) erstellen für Spielerverkehr

  • Wir erstellen einen Quickdrive Consist (Zugverbände) für Spielerverkehr mit dem Blueprint Editor

    Als erstes müssen wir den Blueprint Editor (BlueprintEditor2.exe) starten, dieser befindet sich im Railworks Hauptverzeichnis:


    Bei der Standardinstallation befindet sich dieser unter: C:\Program Files (x86)\Steam\SteamApps\common\RailWorks\



    Im Blueprint Editor legt ihr euch einen Order an z.B. "Traindriver316
    darunter einen Ordner erstellen euren Produktnamen. Z.B. "Quickdrive"
    Dann müssen wir noch einen Unterordner erstellen diesen nennen wir "Preload"


    Unter dem Ordner Preload klicken wir Add --> New Item



    Nun wählen wir bei "Add New Item" --> Consist blueprint, hier müssen wir noch einen Namen vergeben. Z.B. "Test.xml"



    Nun wurde automatisch unsere test.xml geladen und wir könnten anfangen unseren Zugverband zu erstellen:


    Erst einmal wählen wir aus, ob unser Zug eine Dampf-, Diesel-, oder Elektrolok ist unter: EngineType
    Steam steht hier für Dampflok
    Diesel für Diesellok
    Electric für Elektrolok

    Anmerkung Bei Elektroloks müssen wir noch den Haken setzen bei "Has Pantograph"


    In unserem Beispiel nehme ich eine Elektrolok, also wählen wir aus:


    EngineType: Electric
    HasPantograph: "Haken setzen"


    Nun gehen wir zu ConsitsEntry und bauen unsere Zugverbände zusammen:
    Bei Consitsentry klicken wir auf "AddElement"


    Nun klicken wir noch auf BleuprintSetID, in unserem Beispiel nehmen wir die BR 143.


    Im Windows Explorer suchen wir uns den Pfad zu der BR143 raus.




    Im Blueprint Editor tragen wir dann die Daten ein:


    Provider = erster Ordner unter Assets
    Product = zweiter Unterordner unter Assets
    BlueprintID = weitere Ordnernamen und der Dateiname des Schienenfahrzeuges.

    Anmerkung Auch wenn die Datei BR143 die Dateiendung Bin hat, werden wir diese im Blueprinteditor XML nennen


    Das sieht dann so aus:



    Anmerkung Unter Flipped könnten wir noch das Fahrzeug drehen


    Nun werden wir noch einen Wagen an unsere BR143 dranhängen. Hierzu klicken wir auf "Add Element"
    Nun tragen wir noch die Daten ein wo der Wagen zu finden ist. Das würde dann so aussehen.


    Anmerkung Bitte daran denken die Endung sollte eine xml Dateiendung haben



    Nun gehen wir zu dem Reiter "LocoName"


    Hier tragen wir den Namen unserer Lok ein



    Unter dem Reiter "Displayname" tragen wir nun noch den Namen des Zuverbandes ein.



    Nun speichern wir alles mit dem Diskettensymbol oben links.


    Danach klicken wir mit der rechten Maustaste auf test.xml und wählen aus:



    Export --> Export this only



    Im Windows Explorer sieht das nun so aus:



    Bitte hiernoch die unnötigen Dateien löschen mit der Dateiendung tgt und xml.


    Danach sollte der Quickdrive unter "Schnelles Spiel angezeigt werden"