Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 13 Antworten

letzter Beitrag von rschally am

Gelände bearbeiten

  • Hallo Leute


    ich bin´s mal wieder, Euer Powerrudi. Ich habe mal eine Frage zur Geländeerstellung bzw. Bearbeitung. Da Google Maps ja nicht mehr funktioniert, es sein denn, man hinterlegt seine Kreditkartendaten, muss ich nun meine Gelände selber modellieren. So weit so gut. Jetzt bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich einen fast seichten Geländeabstieg benötige, sprich, von der flachen Ebene (Höhe 13.4) lang abfallend (auf Höhe 10.0). Hab mich da schon durchgewurschtelt, aber bislang ohne Erfolg. Entweder ist die Schräge zu steil oder es bleiben Ecken und Kanten ?(. Wie kann ich dass denn bewerkstelligen?


    Gruß

    Powerrudi

  • Hallo,


    was hat denn Google Maps Overlay mit dem DEM Terrain zutun?


    Eigentlich garnichts. Das sind 2 verschiedene Paar Schuh.


    Das Google Maps Overlay projeziert lediglich die Satellitenaufnahmen auf das Terrain und beeinflußt in keinerweise das Terrain.


    Nur die Hgt Dateien von z.B. der NASA im SRTM/DEM Ordner, sofern importiert, gestaltet das Terrain, was nachgearbeitet werden muß. ;-)


    Ich lege erst das Gleis und unterlege mit Bahndamm und passe dann das Terrain an den Damm an und kaschiere den Übergang mit Vegetation.

  • rschaly


    ist ja alles schön und gut, aber in meiner Anfrage ging es hauptsächlich um die Geländemodellierung per Hand mit dem Pinselwerkzeug, wo ich ein seichtes abfallendes Gefälle von der Höhe 13.4 auf Höhe 10.0 benötige. Bei mir ist die Schräge entweder zu steil und zu kurz, oder ich habe an der oberen Kante zu viele hervorstehende Ecken. Das gibt eine freie Fläche, wo kein Gleis hin kommt - einen Abhang zum Strand und zum Wasser.


    Gruß

    Powerrudi

  • Da ich mich mit der Geländemodellierung leider zumindest noch nicht auskenne, kann ich nicht sagen, ob es hier genauso funktioniert. Für gewöhnlich basiert ein DEM-Gelände doch auf Hell-Dunkel-Unterschieden einer entsprechenden Basis, nach dem die Höhen des Geländes eingestellt werden.


    Sollte dem hier auch so sein, erstelle mit einem Grafikprogramm einen fließenden Übergang von dunkelgrau nach hellgrau in der Länge, wie Du es brauchst. Die Grautöne müssen der gewünschten Höhe entsprechen. So sollten saubere Übergänge hinzubekommen sein.

  • Waeshoe


    die Modellierung die Du meinst, findet in einen 3D Modeler wie Blender oder 3Ds Max statt. Powerrudi hat aber Probleme mit dem Modelieren im Streckeneditor selbst.


    Dort ist das Terrain durch die hgt Dateien schon vorgegeben, da sind natürlich starke Hügel dabei, die durch Berechnungen von Bäumen und Häuser entstehen, diese sollte man mit topologischen Karten von den Höhen abgleichen bzw. über Google Earth ermitteln und dann entsprechend mit dem Planiertool im Editor glätten.


    Hänge kann man doch wie ich schrieb mit Hilfe von Schienen oder Straßen also Loftobjekte als Hilfsmittel nutzen und damit das Terrain angleichen /anpassen, danach löscht man das Gleis oder Straßenstück wieder. ;-)

  • Danke für den Tipp rschaly, werde es gleich mal ausprobieren. Ich kann mich noch schwach erinnern, im Trainz Simulator 2012 (TRS) hat´s mit ner Straße funktioniert. Straße an der obersten höchsten Kante anlegen --> auf gewünschte länge zum tiefsten Punkt ziehen und in der Topologie auf Ebene klicken. Hier weiß ich es leider nicht, ob dass mit dem glätten Butten funzt.


    Gruß

    Powerrudi

  • Powerrudi


    Genauso meinte ich dass ;-) Unten im Editor kannst Du ja dann die Anzahl der Lofts einstellen und so die Größe der Fläche bestimmen, die Du bearbeitest. ;-) Danach die Lofts löschen und Du hast deine abgehende Fläche. ;-)


    PS: im Editor nimmst Du einfach das Anpassen Tool (Magnet Symbol) und jeweils den Punkt auf Strasse oder Gleis setzen, jenachdem welches Loft Du nutzt.


    Viel Erfolg und Grüße

    Rudi

  • Jetzt funktioniert es :hurra:


    Aber mal noch eine andere Frage so am Rande. Wie funktioniert das eigentlich mit dem Maßband?

    Maßband anklicken --> Punkt auf der Map auswählen --> linke Maustaste gedrückt halten und gewünschte Länge abfahren. Ist ja alles schön und gut. Der weiße Längenstrich ist da, aber sobald ich ein Objekt auswähle, was ich zum Bsp. bei abgemessener Länge von 83,85m einfügen möchte, ist der Maßstrich weg. Wie macht Ihr denn dass?


    Gruß

    Powerrudi

  • Hallo,


    dass mit dem Maßband vom TS kann man eigentlich vergessen, dass nutze ich nur direkt am Gleis mit dem Google Maps Overlay. Ich ziehe dann zum Zielpunkt, das Maß liest man ja unten in der unteren Leiste ab und merk mir dann die Schattierung oder ein Objekte was sonst in unmittelbarer Nähe ist und stell mein Objekt ab, welches positioniert werden soll.


    Ansonsten wie schon geschrieben orientiere ich mich an Google Maps Overlay und / oder nutze die Maßstäbe, die es als Freeware gibt oder Bahnjan Tools aus Berlin - Leipzig (Wttenberg) ;-)

  • ANZEIGE
  • wie geschrieben, ich denke nicht das DTG Interesse an einer Weiterentwicklung hat, es werden weitere DLCs produziert und vertrieben und das wars.


    Der TSW steht bei Denen im Fokus und dessen Editor wird zur Zeit entwickelt, ich rechne mit dem evtl. 2020, daher werden die kaum Resourcen in das TS Coremodul stecken. ;-)


    So ich werd mal die östliche komplette Einfahrt von OS Hbf Pu abreißen, weil mir die Gleislage nicht gefällt und nochmal neu bauen. ;-)