Hallo, Besucher der Thread wurde 737 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Samoth am

  • Hallo, ich bin neu hier und habe folgende Frage: Bei der Pennine-Strecke verhungert mir die Class 45 bei einer Steigung von

    0,6% und mehr und ist auch nicht mehr in Gang zu bringen. Was kann ich da falsch gemacht haben. Die Vakuum-Bremse ist

    gelöst und auch ansonsten kann ich keinen Fehler entdecken. :?::?::?::?::?:

    Mit Dank für einen guten Tipp

    Wolf1401:/

  • ...das ist fast wie Dampflok fahren, aber mit Übung geht es. Habe es gerade getestet mit dem vollen schweren Ölzug. In Manchester gestartet und langsam hochschalten und immer sanden. Die Steigung die dort max. 2,1 % beträgt geht dann nur mit 14 mph und ja nicht anhalten...

  • danke für die Message, dann werde ich das mal probieren und berichten. Aber die Erläuterungen des Herstellers könnten dafür auch besser sein, so wie das auch für die stete Erneuerung des Bremsdrucks der Vakuumbremse gilt.:-nf-:

  • Hallo Samoth, ich glaube es lag doch an der Vakuum-Bremse. Ich bin jetzt mit der Handbremse gefahren und alles lief wie geschmiert. Aber ich finde die Schulung durch TSW zu den Bremsanlagen der Class 45/47 ist einfach schlecht bzw. nicht vorhanden und könnte besser sein, damit man das Prinzip und die Handhabung der Lok besser versteht.

    Im übrigen, wo gibt es denn die Taste zum Sanden bei der Lok? Ich habe sie nicht gefunden.

    RiWe45

  • wo gibt es denn die Taste zum Sanden bei der Lok? Ich habe sie nicht gefunden.

    ...kannst Du bei den Tastatureinstellungen sehen und auch selbst festlegen/ändern. Normal ist Taste x, alternativ gibt es im Fußraum eine Sandertaste die mit der Maus bedient werden kann.

    • Gäste Informationen



    Hallo Gast,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.