Hallo, Besucher der Thread wurde 470 aufgerufen und enthält 0 Antworten

letzter Beitrag von 99 245 am

Die RailSimulator.net Rezension: Train Sim World 2 von Dovetail Games

  • Der Nachfolger der Zugsimulation „Train Sim World 2020“ erschien am 18. August 2020. Train Sim World 2 bringt einige Neuerungen, unter anderem wurde auf eine aktuellere Version der UE4 gewechselt.

    In Train Sim World 2 sind einige Überarbeitungen, neue Strecken, zwei In-Game Editoren und ein neues Design von HUD und der Benutzeroberfläche und vieles mehr an Bord.


    Wir haben uns den Nachfolger von Train Sim World genauer angesehen, an dieser Stelle möchten wir auch DTG für die Bereitstellung danken.


    Beim ersten Start des Spiels müssen wir ein neues Spielerprofil anlegen, in dem z.B. die Levels oder abgeschlossene Szenarien abgespeichert werden.

    Eine Mitnahme des „alten“ Profils aus Train Sim World 2020 ist leider nicht möglich, somit sind sämtliche Spielstände leider nicht übernommen.


    Bei der Profilerstellung sind mehrere Charaktere mit verschiedenen Outfits verfügbar, per Klick können wir die Kleidung wechseln.


    Das Hauptmenü samt Benutzeroberfläche wurde neugestaltet. Wir finden das neue Menü gut gemacht und das Design besser als bei der Vorgängerversion.




    Die Einstellungen sind vielfältig steuerbar, so lassen sich z.B. auch die Tastenbelegungen ändern, was uns gut gefällt. Ebenfalls ist die Grafik in vielen Facetten einstellbar.


    Übersicht Strecken & Rollmaterial:


    Bei Auslieferung des Spiels sind standardmäßig drei Strecken mit enthalten. Die Sand Patch Grade, die Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Aachen, sowie die Londoner U-Bahn mit der Bakerloo Line.


    Bei der Sand Patch Grade sind insgesamt drei Lokomotiven enthalten: AC4400CW, GP38-2 sowie SD40-2.


    Mit der Schnellfahrstrecke Köln – Aachen gibt es den ICE 3 M (BR 406) und die BR 442 (Talent 2) in verkehrsroter Lackierung.


    Bei der Bakerloo Line ist der London Underground 1972 Tube Stock inbegriffen.


    Sand Patch Grade:


    Sehen wir uns als erstes die Sand Patch Grade an. Die Strecke ist 84 Kilometer lang und verbindet Cumberland im Bundesstaat Maryland mit Rockwood.


    Ursprünglich war dies die erste Strecke des Train Sim World, damals noch als CSX Heavy Haul bezeichnet. Die Strecke profitiert nun auch von den Neuerungen des TSW 2, wie den neuen dynamischen Wolken, die sehr gut aussehen. Man merkt dieser Strecke ihr alter gar nicht an.


    Die Landschaft ist zu allen Jahreszeiten wunderschön und bietet etwas Anderes als mit High-Speed auf der SFS oder unter Tunneln in London zu fahren. Möglich ist nicht nur das „normale“ Fahren, sondern auch die Nutzung der Drehscheibe, das Betanken der Diesellokomotiven sowie das Beladen der Wagen.



    Dabei sind drei Fahrzeuge, die AC4400CW, GP38-2 sowie die SD40-2. Die Texturierung der Fahrzeuge ist gut gelungen und die Modelle sehen bombastisch aus. Sie bieten einen hohen Bedienumfang und die Soundkulisse ist gut gelungen. Ebenfalls verfügen die Fahrzeuge über Wintertexturen.




    Insgesamt sind acht Tutorialszenarien, acht Szenarien und 65 Fahrpläne enthalten. Die Szenarien bieten ordentlich Abwechslung, mal fährt man ganz entspannt und kann sich die wunderschöne Landschaft ansehen, mal kommt man auch ins Schwitzen und muss den schweren Zug in Bewegung setzen, natürlich strebt man an einen Radschlupf zu vermeiden.

    Natürlich lässt sich auch auf dieser Strecke der Szenario Planer benutzen, aber dazu später mehr.


    Schnellfahrstrecke Köln – Aachen:


    Die deutsche Strecke in Train Sim World 2 ist die ca. 70 Kilometer lange Schnellfahrstrecke zwischen Köln Hbf und Aachen Hbf.


    Bei der Strecke dabei ist der ICE 3 M sowie der Talent 2 (BR 442) in verkehrsroter Lackierung. Beide Züge können vom Modell her überzeugen. Sound und Fahrphysik sind sehr stimmig.


    Beide Züge verfügen über ein funktionierendes FIS (Fahrgastinformationssystem) mit für die Strecke relevanten Zugzielen. Eine funktionierende Bahnsteig ZZA gibt es leider noch nicht.


    Aufgefallen ist uns, dass das Spiel an einigen Stellen auch im Führerstand stark überbelichtet ist.




    Die Strecke ist vorbildgerecht umgesetzt. Das Großstadt Feeling in z.B. Köln kommt gut rüber und die Strecke hat an vielen Stellen einen hohen Wiedererkennungswert. Die Umsetzung der imposanten Kölner Bahnhofshalle hat uns beeindruckt. Leben ist auch in der Strecke, fahrende Autos, sogar ein Flugzeug haben wir am Himmel entdecken können. Leider haben viele Autos gelbe Kennzeichen, was nicht zu Deutschland passt.


    Die Signalisierung und LZB funktionieren gut, an der Oberleitung gibt es an einigen Stellen etwas zu meckern, im Großen und Ganzen sieht es jedoch sehr gut aus.



    Insgesamt gibt es 49 Fahrpläne und 5 Szenarien. Drei Tutorialszenarien sind ebenfalls an Bord. Bei Szenarien / Fahrplänen die im BW starten, finden wir, dass es das Gesamtbild schmälert, dass in einem Zug der gerade in Betrieb genommen wird, bereits Fahrgäste im Zug sitzen.


    Bakerloo - Line:


    Die Bakerloo – Line führt auf 23 Kilometern durch London. Die U – Bahn Linie bedient 25 Stationen, davon 15 unterirdisch und 10 oberirdisch.

    Dabei ist der 1972 Tube Stock, der Kult – Triebwagen für diese Strecke. Wieder ein super Modell mit grandiosen Texturen, auch am Sound mangelt es nicht.


    Der Zug fährt sich akkurat, Fahr – und Bremsverhalten kommen realistisch rüber.

    Leider verfügt der 1972 Tube im TSW2 über keinerlei Sicherungssystem, jedoch gibt es in Realität eines. Es heißt Speed Control Signalling und fehlt leider komplett.



    Bei der Strecke hat man sich sehr viel Mühe gegeben. Jede einzelne Station wurde liebevoll umgesetzt, jedoch finden wir, dass die Stationen ein bisschen mehr Verschmutzt sein könnten, jeden Tag pendeln dort tausende Leute und es sieht an einigen Stellen „wie geleckt“ aus.


    Die Atmosphäre einer U – Bahn Strecke kommt sehr gut rüber und es macht viel Spaß auf der Strecke zu fahren.




    Enthalten sind 5 Szenarien und 201 Fahrpläne. Laut Roadmap sollen die Fahrpläne noch erweitert werden. Die Strecke macht alles in allem viel Spaß zu fahren.


    Tools:


    In Train Sim World 2 kommen zwei neue Tools hinzu. Der Szenario Planer und der Livery – Designer.


    Der Szenario Planer ist relativ simple aufgebaut. Man wählt den Zug aus, die Zeit, den Start- und Zielbahnhof und eventuelle Zwischenhalte. KI Verkehr lässt sich ebenfalls einbauen. Es lassen sich nur vorgefertigte Zugverbände verwenden, selber kann man keine erstellen.

    Rangierfahrten sind nicht möglich. Ebenso eigene Einleitungstexte sind nicht umsetzbar mit dem Tool. Pro Strecke gibt es ein Limit von 30 User Szenarien.

    Das Szenariotool ist ein Schritt in die richtige Richtung, leider besitzt es auch einige Macken. So ist es derzeit nicht möglich ein Wetter für das Szenario auszuwählen z.B. Regen oder Nebel. Hier gibt es noch viel Luft nach oben.




    Das zweite Tool im TSW 2 ist der Livery – Designer.


    Mit diesem Tool lassen sich einfache Repaints erstellen, zu Beginn ist der Zug immer grau. Man kann eine Farbe auswählen, Aufkleber und Texte hinzufügen und die Lackierungen speichern und selbst fahren.


    Sachen wie Verschmutzungen lassen sich hiermit nicht umsetzen, der Import von Grafiken wie Logos etc. ist ebenfalls nicht möglich, was den Nutzen des Designers schmälert.


    Aus unserer Sicht eher etwas für fiktive Spielereien, für professionelle originalgetreue Repaints eher ungeeignet.



    Preserved Collection:


    Mit der Preserved Collection werden DLC´s aus Train Sim World 2020 in den Train Sim World 2 gebracht. Da dies auch Arbeit ist, wird es mehreren Phasen der Preserved Collection geben.


    Zum Launch von TSW 2 am 20.08.2020 kamen folgende Add-Ons aus TSW 2020 in TSW 2:


    • Caltrain MP36PH-3C 'Baby Bullet
    • Caltrain MP15DC Diesel Switcher
    • East Coastway: Brighton - Eastbourne & Seaford
    • Hauptstrecke Rhein-Ruhr: Duisburg – Bochum
    • Peninsula Corridor: San Francisco - San Jose


    Wer diese DLC´s bereits in Train Sim World 2020 besitzt, bekommt diese automatisch als DLC in Train Sim World 2 freigeschaltet. Diese müssen allerdings neu heruntergeladen werden.


    Im unserem Test funktionierte alles einwandfrei.


    Die nächste Preserved Collection Phase soll im September stattfinden, welche Add-Ons in Arbeit für die Preserved Collection sind, dass könnt ihr auf Roadmap von DTG einsehen / bzw. in unserem Info Beitrag:


    [Info] Train Sim World 2 Roadmap



    Zukunft:


    In der Zukunft sollen viele weitere DLC´s für Train Sim World 2 folgen, auch aus dem deutschen Raum. Laut Roadmap befinden sich einige deutsche, aber auch DLC´s aus anderen Welt in Arbeit.


    Was Deutschland angeht, ist lt. Roadmap dies in Arbeit: München – Augsburg inkl. BR 403 & BR 423, die BR 363, Hamburg – Lübeck inkl. BR 112 + Dostos & MRCE BR 182, die BR 101 sowie die BR 187.


    Weitere Infos findet ihr auf der Roadmap oder in unserem Roadmap News Artikel:


    [Info] Train Sim World 2 Roadmap


    Fazit:


    Für 29,99€ gibt es ein eigenständiges Spiel mit Strecken aus den Ländern Großbritannien, Deutschland und den USA. Das Spiel sieht gut aus, jedoch stört an einigen Stellen die Überbelichtung.


    Vor allem die Texturen und Fahrzeugmodelle konnten uns sehr überzeugen. Die Strecken sind alle im Großen und Ganzen gut gemacht, auch wenn es hier und da ein paar Punkte gibt.


    Die neuen Editiertools bringen zwar neue Möglichkeiten, aus unserer Sicht allerdings noch zu wenig.


    Alles in allem kann man in Train Sim World 2 viel Spaß haben, wir sind schon gespannt auf die kommenden DLC´s, die auf der Roadmap bereits angekündigt wurden. ;)


    Bewertungspunkt Bewertung
    Sand Patch Grade 9/10
    SFS Köln - Aachen 9/10
    Bakerloo - Line 9/10
    Szenariotool / Livery - Tool 3/10
    Design Hauptmenü / Performance 8/10
    Gesamt: 38/50 Punkte


    Ihr könnt Train Sim World 2 hier erwerben: Train Sim World® 2 bei Steam


    Euer :-I-:-Team

  • 99 245

    Hat das Thema geschlossen
  • 99 245

    Hat das Thema freigeschaltet