Hallo, Besucher der Thread wurde 860 aufgerufen und enthält 0 Antworten

letzter Beitrag von 99 245 am

Die RailSimulator.net Rezension: TSW 2 Southeastern High Speed: London St Pancras – Faversham von DTG

    • Offizieller Beitrag

    Am 04. Februar erscheint die 82 Kilometer lange britische Hochgeschwindigkeitsstrecke, Southeastern High Speed zwischen London St Pancras und Faversham für den Simulator Train Sim World 2 von Dovetail Games.


    Für einen vorbildnahen Zugbetrieb wird der Hochgeschwindigkeitszug BR Class 395 mitgeliefert. Für den Nahverkehr ist die BR Class 375 im Paket inkludiert.

    Um direkt auf der Southeastern Highspeed starten zu können sind fünf Szenarien und ein umfangreicher 24 – Stunden Fahrplan im Add-On enthalten. Insgesamt sind über 200 mögliche Fahrten im Fahrplanmodus inkludiert, wer die Add-Ons East Coastway und Northern Trans-Pennine besitzt erhält noch weitere zusätzlich mögliche Fahrten mit den Fahrzeugen aus diesen Add-Ons.


    Zum Kennenlernen der Fahrzeuge sind wie bereits aus vorherigen Train Sim World (2) Add-Ons Tutorialszenarien beigelegt.

    Wir durften das Produkt bereits vor Release für Euch testen und möchten uns an dieser Stelle bei Dovetail Games herzlich bedanken.


    Als erstes werfen wir einen Blick auf die BR Class 395. In der Realität ist die BR Class 395 ein ab 2007 von Hitachi Transportation Systems gebauter Hochgeschwindigkeitszug, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Die BR Class 395 ist in der Lage ihren benötigten Strom aus einer Stromschiene oder der Oberleitung zu beziehen. Dazu ist ein Systemwechsel erforderlich – dieser ist in diesem DLC simuliert und findet in Ebbsfleet statt.


    Enthalten sind zwei Lackierungen der BR Class 395:


    Southeastern Highspeed 10th Anniversary:



    #Trainbow





    Die BR Class 395 wurde in Train Sim World 2 sorgfältig modelliert und besitzt viele Details. Es genügt bereits ein Blick auf die Drehgestelle oder den “Dachgarten“. Wie bereits aus anderen Train Sim World 2 Zügen gewohnt ist die Qualität der Modelle hoch. Die BR Class 395 macht einen stimmigen Eindruck und die Proportionen sind gut getroffen. Die Texturen sind hochwertig und alle Anschriften sind gut lesbar. An leichte Verschmutzungen wurde gedacht, diese lassen das Gesamtbild des Zuges stimmiger aussehen.




    Der Fahrgastraum ist ebenfalls gelungen, die Bilder sprechen mehr als 1000 Worte:




    Der Führerstand ist ganz klar das Highlight des Modells. Dieser wurde sehr akkurat gebaut und sieht optisch hervorragend aus. Fast alle Schalter im Führerstand lassen sich vom Spieler bedienen – und haben eine Funktion. So ist z.B. die manuelle Türsteuerung umfassend nachgebildet. Natürlich sind auch kleinere Spielereien wie bedienbare Sonnenrollos dabei. Alle Sicherungssysteme sind simuliert und lassen sich ein-/ und ausschalten, wer also einfach ohne diese fahren möchte, kann dies tun. Alle Sicherungssysteme, DRA, AWS oder TVM-430 wurden umgesetzt und funktionieren tadellos.




    Die Fahr – und Bremsphysik wirkt glaubhaft und macht einen guten Eindruck. Der Systemwechsel von Stromschiene zu Oberleitung oder umgekehrt in Ebbsfleet funktioniert einwandfrei. Die Geräuschkulisse des Zuges ist gut umgesetzt.


    Als nächstes richten wir unseren Fokus auf die mitgelieferte Class 375/9.


    Die Class 375/9 ist innen und außen ebenso wie bereits die Class 395 sehr detailreich umgesetzt und es gibt am Modell nichts zu bemängeln. Kleine Details wie das Blinken der Türknöpfe beim Öffnen einer Tür wurde umgesetzt und erhöhen den Realismus der Umsetzung in Train Sim World 2.


    Der Führerstand sieht ebenfalls gut aus. Ein kleines aber nettes Detail ist, dass der Spieler die Zugzielanzeigen an dem im Führerstand verbautem Display umstellen kann und dies nicht beispielsweise nur per Tastendruck geschieht. Auch hier wirkt die Fahrphysik sehr realitätsnah und die Soundkulisse ist stimmig.




    Strecke:


    Die Strecke führt über 82 Kilometer von St Pancras International über Ebbsfleet und Chatham nach Faversham. Zwischen St Pancras und Ebbsfleet ist die Strecke ausschließlich mit Oberleitung ausgestattet und zwischen Ebbsfleet und Faversham mit Stromschienen.


    Streckenkarte:



    Wie bereits aus anderen Train Sim World (2) Strecken bekannt, befinden sich auch auf dieser Strecke einige Sammelobjekte, die der Spieler durch davorstehen freischalten kann. In dieser Strecke gibt es Streckenkarten, Sicherheitsaufkleber, Zeitungständer und kaputte Zäune.


    Die verbauten 3D Gleise sehen optisch ansprechend aus und sind sorgfältig – vor allem auch in Bezug auf die Kurvenüberhöhung verlegt worden.

    Die Oberleitung sieht auf dem Abschnitt wo diese Verbaut wurde gut aus. Die Signale und Sicherungssysteme funktionieren einwandfrei.


    Die Bahnhöfe sind sehr ansprechend umgesetzt und besitzen viele Details. Sitzbänke, Mülleimer usw. Es mangelt an nichts.

    Besonders gefallen uns die individuell umgesetzten Bahnhofsgebäude oder Bahnsteigdächer, diese sind sehr ansprechend modelliert und texturiert.


    Ebenso funktionieren die Bahnsteig Zugzielanzeigen vorbildgetreu und sind mit den Szenarien / dem Fahrplanmodus so abgestimmt, dass immer der korrekte Zug zur korrekten Zeit angezeigt wird.

    Die Landschaft der Strecke wurde gut umgesetzt und es kommt ein gutes Flair entlang der Strecke rüber. Die größeren Städte wie St Pancras wurden gut umgesetzt.


    Die Beleuchtung der Bahnhöfe bei Nacht sieht ansprechend aus und gefällt uns gut.

    Leider gibt es in der Ausgestaltung einige Lücken. So wurde in Gleisnähe oftmals mit gutaussehendem Gras und Büschen gearbeitet und dann steht mal mehrere Meter direkt neben den Gleisen kein einziger Grashalm, sondern nur Bodentexturen. Dies finden wir ein wenig lieblos. Die restliche Vegetation sieht sehr gut aus – jedoch schmälern derartige Lücken das Gesamtbild.


    Insgesamt kann man sagen, die Strecke ist eine solide Umsetzung, an manchen Stellen gibt es allerdings noch Verbesserungsbedarf.





    Szenarien:


    Die Tutorial – Szenarien bieten auch für Neueinsteiger einen guten Einstieg zum Umgang mit den inkludierten Fahrzeugen. Die Szenarien sind gut gelungen und bieten einen guten KI – Verkehr.


    Nach mehreren Fahrten auf der Strecke könnte es jedoch eintönig werden, da es nur zwei Fahrzeuge auf der Strecke gibt.

    Darum gibt es die Möglichkeit, mit anderen Add-Ons weitere Fahrpläne freizuschalten und somit die Möglichkeit zu bekommen mit z.B. der Class 66 aus East Coastway auf der Strecke zu fahren. Ebenfalls um in die Strecke mehr Abwechslung zu bringen, arbeitet DTG bereits an der Class 465, wie man der TSW 2 Roadmap (findet man hier: ) entnehmen kann.


    Fazit:


    Für 29,99€ erhält man die 82 Kilometer lange Strecke von St Pancras nach Faversham, sowie die BR Class 395 und BR Class 375/9.

    Die Fahrzeuge wurden gut umgesetzt, die Strecken im großen und ganzem auch, jedoch gibt es hier noch ein paar negative Aspekte wie Lücken in der Ausgestaltung. Dazu bekommt man noch genug Einsatzmöglichkeiten, fünf Szenarien und den Fahrplanmodus.


    BewertungspunktBewertung
    Rollmaterial
    9/10
    Strecke / Ausgestaltung / Optik
    7/10
    Szenarien / Vielfalt
    8/10
    Gesamt:
    24 / 30 Punkte


    Ihr findet das Add-On hier:


    Sparen Sie 10% bei Train Sim World 2: Southeastern High Speed: London St Pancras - Faversham Route Add-On auf Steam


    Euer :-I-:-Team

    99 245 / Community - Manager / Railsimulator.net
    kein Support per PN

    • Gäste Informationen



    Hallo Gast,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.


  • 99 245

    Hat das Thema geschlossen.
  • 99 245

    Hat das Thema freigeschaltet.