Hallo, Besucher der Thread wurde 420 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Benni90H am

Probleme mit BR-766.2

  • Hallo,


    Ich habe Probleme bei der BR-766.2 auf der Strecke von Lübeck nach Hamburg.

    Besonders beim beschleunigen "stottert" die Leistung und der Zug beschleunigt nicht richtig.

    Zum ersten Mal festgestellt habe ich es beim Szenario, bei dem man von Hamburg bis nach Bad Oldesloe und zurück fahren muss, aber auch bei der Einführung für die BR-766.2 tretet das Problem bei mit auf. Dachte es liegt am Stromabnehmer, aber wie gesagt kommt bei beiden Aufgaben vor.


    Jemand Ideen?

  • Wie äußert sich das "stottern"? Ruckt das Bild insgesamt? Das erklärt sich dadurch, dass der TSW2 äußerst üppig an Leistung zieht, wo der Rechner manchmal nicht mehr mitkommt. Gelegentlich habe ich das auch noch mit einem i7 Prozessor.


    Oder schaltet die Leistung des Zuges nur ruckartig auf, dass der Zeiger des Belastungsmessers ständig schaukelt, aber das Bild an sich flüssig läuft?


    Übrigens wird der Steuerwagen wie alle anderen Wagen nicht mit einer Baureihe bezeichnet sondern als Gattung. Der Steuerwagen entspricht der Gattung DBpbzfa 766. Befördert werden diese Züge in der Regel mit einer Lok der Baureihe 146. Aber das nur am Rande.

  • Mit welcher Lok bist Du da unterwegs? Denk daran, dass die Baureihen 180 - 189 Mehrsystem-Loks sind und so auch andere Stromsysteme wie z.B. dem französischen unterstützen. Im TSW kann man das einstellen. Du brauchst hier 15 kV bei 16,75 Hz.

  • Hab hier mal ein Video hochgeladen, so sieht das aus:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Wie ice schon richtig sagt, ist das, als wenn Du beim Auto Vollgas gibst und dann die Kupplung rucksrtig komplett kommen lässt. Das Ergebnis: Die Räder drehen durch. Bei manchen Autos wird durch die Elektronik automatisch die Listung zurück genommen.


    Genau das passiert im übertragenen Sinne bei den Loks auch. Das ist genau der Effekt, der hier beobachtet werden kann. Bei den alten Triebfahrzeugen, wie beispielsweise der 110, würden die Räder durchdrehen, bis keine mehr da sind. Zu der Zeit gab es noch keine Elektronik. Alles war mechanisch. Heute gibt es sie und funktioniert auch im TSW.


    Schalte also die Leistung langsam und mit Bedacht auf. Nicht einfach Regler nach vorn und juhuu. Je schneller der Zug ist, desto mehr Leistung kann Du zugeben, aber langsam. Dann geht es.

  • ANZEIGE
    • Gäste Informationen



    Hallo Gast,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.