Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von Waeshoe am

Ordnung und Übersicht der Assets und Content

  • Hat jemand eine gut funktionierende Strategie oder Prinzip wie ihr die Assets und Content ordnet. Das ganze (Payware und Freeware) ist ja ein megagrosses Patchwork, eine Vernetzung von Hunderten von Dateien. Wenn man beim Installieren nicht aufpasst, dann wird eine Datei überschrieben oder sogar gelöscht, was dann schlecht ist für eine andere Route.

  • Jede Datei, die ich herunterlade, kommt bei mir in ein "Datenlager", sortiert in Strecken, Fahrzeuge, diese wiederum unterteilt in die verschiedenen Lokarten (Dampf, Diesel, E), Triebwagen, Reisezug- und Güterwagen, dann Aufgaben usw. Auch die zusätzlich heruntergeladenen Assets für die Strecken kommen in einen zusätzlichen Unterordner. Alles fein säuberlich sortiert. Sollte da mal etwas gelöscht oder überschrieben werden, kopiere ich die entsprechenden Assets einfach wieder dahin, wo sie gebraucht werden. Notfalls wird auch mal eine rwp entpackt.


    Bisher hat sich dieses Verfahren sehr gut bewährt.

  • Ich speichere sie in einem separaten Ordner, wo ich immer wieder darauf zugreifen kann. Als Beispiel die hervorragend gemachte Vegetation aus Tschechein. Die wird fast überall gebraucht. So ist diese in einem Unterordner unter "Assets" im "Eigene Dateien/Downloads/Bahn/Railworks"-Ordner gespeichert. Da finde ich sie immer wieder und kann sie verwenden. Wenn Dateien daraus nun gebraucht werden, kopiere ich sie gezielt in den Assets-Ordner der entsprechenden Strecke. So verfahre ich auch bei allem Anderen.


    (Ich weiß, dass es bei Win7 keine "Eigenen Dateien" mehr gibt. Ich habe mir eine Partition mit diesem Namen eingerichtet.)


    Das hat auch den Vorteil, dass man nicht immer wieder dasselbe an zusätzlichen Assets laden muss. Es ist kontraproduktiv, dieselben Dateien in jeder Strecke, die man sich herunterlädt und die dort gebraucht werden, immer wieder zu speichern. Einmal separat untergebracht spart das auch eine Menge Arbeit. Sollten noch ein paar Dinge nötig sein, die ich bislang noch nicht habe, werden auch nur diese gezogen. Den Rest habe ich ja schon und kann ihn gleich einbauen (gemäß ReadMe).


    Je mehr zusätzliche Assets sich im Laufe der Zeit ansammeln, umso schneller ist eine neue Strecke eingerichtet und kann verwendet werden.

  • So, ich habe alles fertig.




    1. Dies ist der Ordner, der alles enthält.
    2. Hier ist der Streckenordner
    3. Was installiert wurde, landet hier.
    4. Hier werden die Fahrzeuge sortiert.
    5.Dieser ist für die Aufgaben.
    6. Hier parken die zahlreichen Assets, die überall Verwendung finden.



    Fast überall habe ich einen Unterordner eingerichtet, wo die Dateien landen, die installiert wurden. Außerhalb dieses Unterordners kommen nach dem Download die gepackten Dateien hin, wo ich sie erst einmal in neu erstellte Ordner verschiebe und sie dort erst entpacke. Grund dafür ist, dass nicht alles in einen Ordner gepackt wurde. Nach dem Extrahieren hat man auch schon mal eine ganze Sammlung von Einzeldateien. Das gäbe ein ordentliches Chaos. Deshalb geht es erst mal in einen neuen Ordner, der den selben Namen hat, wie die gepackte Datei.


    Die Fahrzeuge werden nach Loks (Dampf, E, Diesel), Triebwagen (E, Diesel) und Wagen (Reisezug, Güter) sortiert. Zusätzlich sind hier auch die Ordner für die Updates für manche Fahrzeuge untergebracht, natürlich auch nach Thema sortiert.


    Mit den Aufgaben verhält es sich genau so.


    Die Assets sind nach der Art geordnet, wie im Screenshot zu sehen ist. Wenn Assets einen eigenen Bereich im TS-Verzeichnis haben, wo alle z.B. Strecken darauf zugreifen, habe ich sie hier nicht mehr verewigt.

  • Freut mich, dass Du etwas damit anfangen kannst. Wenn noch Fragen sind, einfach hier schreiben. Viele Strecken z.B. greifen ja oft auf immer wieder die gleichen Assets zu, die man extra Laden muss. Das ist eine Menge Aufwand. Auf diese Weise hast Du aber alles schon da und must nicht immer alles wieder umständlich laden und entpacken. Das beschleunigt das Einrichten einer neuen Strecke enorm. Alle Zusatzassets, die mit rwp installiert werden können, haben im TS einen eigenen Bereich. Da musst Du Dich dann gar nicht mehr darum kümmern. Es ist ja schon alles da.


    Idealerweise installierst Du eine neue Strecke und kannst sie gleich nutzen, weil alles, was man sonst noch braucht, schon da ist. Vielleicht das Eine oder Andere noch vom Lager in den passenden Streckenordner kopiert, dann kannst Du schon loslegen.

  • ANZEIGE
  • Alles klar, hab ich falsch verstanden. :whistling:
    Wenn Du mal nicht weiter kommst, einfach melden. Dieses Forum zeichnet sich schließlich dadurch aus, dass niemand einfach hängen gelassen wird und man hier kompetente, freundliche Hilfe bekommt.


    Dann nutze ich die Gelegenheit, mich bei allen hier auch mal für das nette und zuvorkommende Klima hier zu bedanken. Es macht hier wirklich viel Freude. Einfach vorbildlich. Daran kann sich manch ein Forum da draußen, egal welcher Art, ein Beispiel nehmen.