Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von Waeshoe am

Umfrage - Würde eine Webseite Thema Epoche III -IV im TS / TSW von Interesse sein?

  • Würde Interesse an einer Website mit dem Thema Ep. 3 -4 bestehen ? 19

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Hallo,


    ich bin am Überlegen ob ich eine Webseite aufbaue, die sich der Epoche III - IV in der Welt der virtuellen Eisenbahn widmet.


    Titel : Rail - Schally Productions (Die virtuelle Eisenbahn in der Epoche III -IV)


    Dort könnte man Workshops errichten - ich denke da in Richtung Streckenveredelung zur Epoche III - IV


    DownloadBereich meiner zukünftigen Objekte, Projekte und mehr


    Tutorialvideo Bereich für 3ds Max und Grafikbearbeitung der Texturen (Photoshop, Gimp, Paint. net etc.)


    Wer Lust hat sich am Webseitenprojekt zu beteiligen, kann mich per PN anschreiben.


    Im Vorfeld wollte ich jetzt mal prüfen, ob überhaupt Interesse besteht. Daher mal hier zu die Umfrage

  • Eine richtig gute Idee, @rschally. Ich habe da eine Menge an Bildmaterial von der realen Bahn aus der Zeit, was ich gerne beisteuern kann, falls gewünscht.


    Viele kennen die Bundesbahnzeit nicht mehr. Für Manche könnte so eine Wissensquelle durchaus interessant sein. Andere kennen noch die Reichsbahn der ehemaligen DDR sowie die Bahn von heute. Ich weiß noch aus eigener Erfahrung, wie schwierig es war, an verlässliche Informationen über die Reichsbahn durch den "Eisernen Vorhang" zu kommen. In der anderen Richtung dürfte es kaum leichter gewesen sein. Auch hier besteht vielleicht Interesse.

  • Auch wenn mich die Epoche nicht übermäßig interessiert (weshalb ich auch mit "Nein,..." gestimmt habe) finde ich Dein Engagement (auch in anderen Bereichen) Klasse und begrüßenswert.


    Als Bilder- und Projektsammlung finde ich die Sache gut. Schade wäre es, wenn Du dort auch ein Forum betreiben wollen würdest. Gemeinsam mit dem Team hier würde sich sicher eine Möglichkeit in diesem Forum finden, um Meinungen, Infos etc. auszutauschen. Ich jedenfalls würde keine Zeit haben / aufwenden wollen, zusätzlich zu meinen drei bereits gescannten Foren ein weiteres unterzubringen (und das auch, wenn mich das Thema sehr interessieren würde).


    Ansonsten hoffe ich, dass wir uns dieses Jahr mal wieder persönlich sehen, vielleicht bei der MBBB in Bad Bederkesa oder in Harpstedt...


    Gruß
    Norbert

  • Hallo,


    @siebziger


    Norbert, nein Diskussionsthemen sollen in den Foren bleiben. Ich möchte versuchen da mit den Forenleitungen zusammenzuarbeiten. Ich werde wenn ich soweit bin auch Roman und Leon anschreiben. ;-)


    Ich stelle mir dann einen Seitenthread vor wo entsprechend dem Thema Epoche 3- 4 alles sauber aufgegliedert ist mit Quellen und Verweisen, damit der interessierte User ein zentralen Punkt hat im Forum um sich zum Thema zu informieren.


    Es sollen beide Welten real und virtuell abgehandelt werden und Infos zusammengetragen werden, da auch andere evtl. Lust bekommen sollen Projekte zu starten und durch meine Plattform eine Infogrundlage haben.

  • Salü,


    Epoche III/IV mit einer speziellen Seite hervorzuheben, ist halt wirklich ein Spezialprojekt. Epoche IV fällt in meine Jugend und ich war begeisterter Bahnfahrer. Gerüche und Geräusche habe ich heute noch im Kopf. Das reine Wissen um diese Epochen bekomme ich sicherlich vollständig auf Wikipedia oder anderen Seiten. WENN also so eine Seite, muss sie ein Herausstellungsmerkmal besitzen. Klar, Bilder ist schon mal ein Ansatz, aber auch davon gibt es genug. Ich denke, es könnten "Geschichten" sein. Geschichten von Menschen, die diese Epoche erlebten, also Bahngeschichten, Geschichten um die Bahn. In Zeiten von Apps und immer schneller, können "ruhig erzählte" Geschichten wieder wertvoll werden. Aus diesem Grund würde ich dann solche Geschichten auch redaktionell aufwerten, also sprachlich, grammatikalisch, stilistisch.


    Geschichten von Kindern, die an heute nicht mehr vorhandenen Gleisanlagen spielten, Geschichten von Bahnfahrten, von Bahnhöfen etc. pp. Nicht nur ein Blick in diese Epoche/n, mehr ein Blick in Menschen die in diesen Epochen MIT und VON der Bahn lebten.


    Das fände ich interessant.


    Shlomo

  • Hallo,


    @Shlomo_Weizenkeim


    der Gedankenansatz gefällt mir, aber halte dass für meine Seite selber für ineffektiv, da diese eine reine Infoplattform werden soll. Disskussionen und Geschichten sollten in den Foren bleiben, daher ich Ramon und Leon wegen eines Unterforum nachfragen wollte.


    Ich halte eine Seite als Anlaufstelle für das Schwerpunktthema als sehr nützlich, da sich der Interessent dort über alle Projekte und Materialien für TS/TSW informieren kann.

  • Servus @rschally,


    ja, das ist natürlich richtig. Eine Idee wäre noch, dem virtuellen Objekt auf so einer Seite sein reales Pendant gegenüberzustellen. Gedanklich wäre so ein "Geschichten-Projekt" aber eher auf deiner Seite eingliederbar, weil sie ja auch unter Epoche III/IV läuft - im Kontext zu TS/TSW zwar - aber auf einer Simulator-Seite würde ich eher nicht danach suchen. Aber ich habe nur meinen Gedanken freien Lauf gelassen, nimm es also nicht zu ernst. Schießlich ist es dein Projekt.


    Grüße
    Shlomo

  • @Shlomo_Weizenkeim, ein wirklich interessanter Gedanke, der mir auch schon mal kam. So bekommt man gleich einen Überblick, welche der realen Fahrzeuge es inzwischen auch schon für den TS gibt, was sich dann natürlich auch auf den TSW erweitern lässt. Allerdings sollte dies der Vollständigkeit halber auf alle Epochen beziehen, also vom 1 bis zu jeder, die in der Zukunft noch kommen mag.


    Eine kurze Darstellung der Historie mit den wichtigsten Technischen Daten wäre vielleicht noch sinnvoll, damit man auch etwas über den Hintergrund der Fahrezuge erfährt. Es wäre eine Art Fahrzeuglexikon. Soweit es meine Zeit erlaubt, könnte ich für die Epochen 1 - 4 eine solche Beschreibung übernehmen, inkl. eines Bildes aus der Realität, soweit vorhanden.

  • ...Es wäre eine Art Fahrzeuglexikon...

    Eine Fahrzeugdatenbank, mit allen für den TS (und später auch TSW) erhältlichen Fahrzeugen ist in unserem Lexikon bereits verfügbar und wird stetig erweitert.


    Rudis Idee, Schnittpunkt zwischen realer und virtueller Welt, aufgegliedert nach Epochen, finde ich sehr gut und ich bin auf sein Konzept schon sehr gespannt :) .

  • ANZEIGE
  • Hallo @gitta34


    ich hatte schon eine Seite aufgebaut, aber nach einer Zeit gefielen mir die Servereigenschaften nicht mehr und hatte das Projekt komplett vom Netz genommen. Aber verschoben ist ja nicht aufgehoben. ;-)


    Wie es dann um die Lebenszeit der Webseite bestellt ist, wenn der Artikel 13 der EU durch geht und vllt in 1-2 Jahren in nationales Recht geht, muß man schauen auch wenn für kleine Seitenbetreiber es Ausnahmen geben soll.


    Diese ganze Bürokratie ums Urheberrecht grenzt für mich schon an Paranoia - mein Gott, wenn irgendwelche Sachen nicht im Netz verbreitet werden sollen, stellt man sie erst garnicht rein. Diese Leute haben dann von Büchern und Bildbändern noch nichts gehört.


    Aber auch solche Quellen sind nicht vor illegaler Verbreitung geschützt, dann wird gescannt und als Pdf bereitgestellt.


    Meine persönliche Meinung ist sowieso dass die Deutschen bzw. EUler das Urheberrecht übertreiben. Wenn ich als Autor erstelle und Projekt/Wissen veröffentliche, dann sollte ich mir bewußt sein, dass eine weitere Verbreitung sehr wahrscheinlich ist. Dann braucht man sich nicht beschweren, wenn dies unkontrolliert passiert.


    Zudem halte ich es für sehr bedenklich, wenn nicht sogar für unmoralisch Menschen Geld für Wissen abzunehmen, jedem Menschen sollte bedingungslos Zugang zu Wissen möglich sein, dass würde die Menschheit und unseren Planeten voranbringen. Gegenseitiges Helfen bei Projekten wäre doch schon eine Gegenleistung um Projekte zu realisieren - das ist meine Meinung.


    Was ansonsten das Seitenprojekt angeht, muss ich erstmal einen neuen Server anmieten, kann ich aber im Moment nicht, da mein "Nazidokument" genannt Personalausweis abgelaufen ist und ich vergesse häufig ihn widerwillig zu beantragen. Was ich von dem Dokument halte, breite ich lieber hier nicht aus, gebe nur den Tipp woraus dieses Dokument entstanden ist (Judenkennkarte), wer mehr wissen möchte, sollte sich mal mit dem Reichsbürgergesetz von 1934 auseinandersetzen. Aber zwangsläufig werde ich ihn beantragen müssen, da mir ja sonst in unseren achsotollen System alles verweigert wird. Sollte ich mein gültigen "Kriegsgefangenausweis" wieder haben, werde ich mich hier wieder melden - vielleicht gibt es ja User, die Lust hätten an der Seite als Admin und /oder redaktionell mitzuwirken und Ideen einzubringen, darüber würde ich mich natürlich sehr freuen - wie ich schon schrieb : Gemeinsam ist man stark :-I-:

  • In nächster Zukunft gibt es diese Probleme nicht mehr. Das Geldsystem verstößt gegen die Naturgesetze, somit kann dieses System nicht funktionieren, was es auch nicht tut. Es hat sich vor Jahren bereits selbst zerstört. Das, womit heute bezahlt wird, ist eine Fassade, die inzwischen auch schon zerfällt.Man dachte, mit einem gehobenen Maß an Verblödung geht es doch. Es geht nicht. Ein Verstoß gegen die Gesetze der Natur ist unmöglich. Das erklärt auch, warum es auf einmal diese alternativen Geldsysteme (Bitcoin, Info Money, Plan B, usw.) gibt und sie zudem noch erlaubt sind, was früher nie möglich gewesen wäre. So bricht in absehbarer Zukunft nicht nur das Geldsystem endgültig auseinander (auch die Fassaden), das Gesellschaftssystem geht dann gleich hinterher.


    Wie es dann weiter geht, bestimmt die Menschheit selbst. Ist man Neuem gegenüber offen, geht es zumindest erträglich. Viele Hinweise darauf habe ich aber nicht gefunden, obwohl die Sekundärsender im Netz schon deutlich zeigen, dass sich eine massive Gegenbewegung aufbaut und immer größer wird.


    An Deiner neuen Seite würde ich mich gerne beteiligen. Auch das Korrekturlesen kann ich übernehmen.