Hallo, Besucher der Thread wurde 5,6k aufgerufen und enthält 17 Antworten

letzter Beitrag von Samoth am

Neue Strecken im Train Sim World

  • Guten Abend bin gespannt wann neue Deutsche Strecken in den TSW kommen.
    ich hätte da mal vorschläge für den TSW


    München Salzburg ohne Meridian
    München Treuchtlingen
    München Füssen
    München Regensburg via Landshut
    München Passau


    Rosenheim Kufstein
    Rosenheim Holzkirchen
    Traunstein Ruhpolding
    Traunstein Waging
    Traunstein Traunreut


    weiß nicht ob das machbar ist


    ich würde es mir wünschen



    Gruß
    Manu

  • Willkommen im Forum, @TfManu423.
    Schöne Strecken gibt es hier sehr viele. Mit zu den Schönsten zählt ja immer noch die komplette Rheintalstrecke (Köln-FFM ist wohl der landschaftlich schönste Teil) sowie auch die Moselstrecke, die es ja für den TS bereits gibt. Mit den Möglichkeiten des TSW wäre auch eine Strecke im Norden z.B. zum Emdener Erzhafen mit voll funktionsfähigen Verladeeinrichtungen oder dem Fährverkehr nach Schweden von Norddeich aus reizvoll.


    Im Süden ist sicherlich die Alpenstrecke München-Garmisch-Innsbruck ein Hingucker. Aber auch die Schwarzwaldbahn, wie es sie für den MSTS schon gab, wäre interessant. Letztenendes bin ich zuversichtlich, dass all die Strecken im Laufe der Zeit erscheinen werden. Voraussetzung wäre dafür natürlich ein Editor, der eine entsprechende Umsetzung unterstützt. Dazu gibt es ja viele Meinungen. Fakt ist: Wenn der TSW ein echter Erfolg werden soll, genügt eine brillante Grafik bei Weitem nicht. Mit dem Editor und den Möglichkeiten für die weiteren Anbieter steht und fällt der Erfolg des Simulators. Ich kann nur hoffen, dass DTG das auch weiß.

  • Hallo, wir sollten weiter abwarten und Tee trinken.


    Ich habe etwas im Bauchgefühl dass DTG mit der wirtschaftlichen Situation des TSW nicht glücklich ist. Daher denke ich werden Sie wohl eine Kehrtwende machen und der Streckeneditor doch für die Öffentlichkeit bringen.


    Ist nur ein Bauchgefühl von mir und keine Tatsache !!


    Stay tuned! ;)

  • Stimmt genau. Wir alle wissen ja noch, wie es mit dem derzeitigen TS lange auf der Kippe stand, nur, weil EA die Gier nicht unter Kontrolle halten konnte und eine bessere Alphaversion am Markt erschien. Erst waren die Verkaufszahlen gewaltig. Schnell zeigten sich aber die Mängel und der Simulator war komplett abgemeldet. Das verschaffte dem MSTS einen zewiten Frühling. Die AddOn-Entwickler warteten auf die Kunden, letztere warteten auf die Add-Ons. So tat sich über Jahre nichts mehr.


    Winzige Schritte vorwärts auf beiden Seiten brachten dann über Jehre doch endlich den Durchbruch. Auch heute noch werden viele Mängel beklagt, die auf eine immer noch nicht erfolgte Fertigstellung zurückzuführen sind, wie z.B., dass der KI-Verkehr nicht auf Halt zeigende Signale reagiert. Der MSTS konnte das. Diese Funktion sollte wohl noch implementiert werden, aber dank der unfassbaren Raffgier seitens EA kam es bis heute nicht dazu. DTG weiß das genau. Den Editor zurückzuhalten wäre "präamöbial", wie ich es gerne nenne, also dümmer als eine Amöbe und der TSW wäre gleich wieder Geschichte. Muss ja wirklich nicht sein.

  • Na ja, es ist klar, dass die Leute die sich in Foren tummeln dringend einen Streckeneditor brauchen, vermute aber, dass dies nur ein sehr kleiner Teil der Käufer/Spieler ist. Der größere Teil kann vermutlich problemlos darauf verzichten. Für mich ist der TSW vermutlich erst in zwei drei Jahren interessant, wenn es genügend Strecken, Rollmaterial und Szenarien gibt, einen Editor benötige ich dann nicht.

  • Hallo,


    @Samoth


    ich denke da beißt sich die Katze in den Schwanz, wer soll denn Strecken bauen ohne Editor? DTG?? Im kommerziellen Bereich sind die Entwicklungskosten sehr hoch und ob da dann die Kundschaft mit erhöhten Preisen bei Streckenqualitäten wie die S-Bahn Leipzig zugreift wage ich zu bezweifeln. Das deutsche Addon halte ich in meinen Augen für ein Disaster und für Strecken die qualitativ mindest den alten TS gerecht werden, was Ausstattung und Länge angeht kann DTG den Preis von um die 30,-€ bestimmt nicht halten, aber da geht das Geheule der Enduser wieder los.


    DTG wird noch heftig am TSW arbeiten müssen, da noch zu viele Bugs vorhanden sind. Zudem muss man sich klar machen dass die UE4 sich nach wie vor im Beta Status befindet. Auch die Entwicklerteams von DTG sind noch im Learning by Doing Modus.


    Als Verbraucher ist es natürlich immer einfach pauschal und egoistisch zu formulieren, diese schauen aber nicht hinter die Kulissen um sich auch mal die andere Seite der Medailie anzuschauen. Aber ich für mein Teil denke nicht so - für mich sind z.B. die Lebenmittel im Supermarkt keine Selbstverständlichkeit, damit diese vorhanden sind, haben viele Menschen dazu beigetragen mit deren Arbeitskraft (vom Landwirt bis Bandarbeiter und Büroangestellte), da kann ich auch nicht sagen die Leute und Maschinen brauche nicht, weil das Brot ja im Regal liegt. Ich hoffe Du verstehst, was ich Dir damit sagen will, da spielt es in meinen Augen auch darum keine Rolle dass es "nur " ein Software Addon ist - es geht mir ums Prinzip.


    Ins gemachte Nest setzen, ist bequem und einfach, bloß was ist wenn die Grundlagen wegfallen durch höhere Gewalt? dann gibt es kein Nest mehr - dann ist das Geschrei groß, weil es doch so selbstverständlich ist - weitgefehlt, sollte die Strominfrastruktur zusammenbrechen (nur die menschliche Arroganz technikverliebt hält das nicht für möglich) ist unsere ganze konditionierte Gesellschaft am Ar...... ;-)


    @Samoth


    das ist nicht direkt gegen Dich und böse gemeint, dennoch wollte ich aufzeigen, dass es nicht so einfach ist bzw. sich so einfach machen kann und bei der Denkweise man sich selber ein Grab schaufeln kann. Zudem wenn so ein Denken weitergetragen wird, dass man sich immer auf Andere verläßt und dies an nachfolgende Generationen weitergibt, sieht man ja jetzt schon die Folgen wo wir gesellschaftpolitisch gelandet sind. Wir werden im Großen von EG/EU delegiert, was wir zu Essen und Trinken haben (gesteuert durch deren Bestimmungen - wir wurden nicht gefragt) - wir haben Uns qausi die Mündigkeit abnehmen lassen, da wir zur Bequemlichkeit konditioniert wurden und in der Hinsicht keine Selbstverantwortung durch Selbstversorgung übernehmen müssen. Ich meine wir sind damit auf einen völlig falschen Weg, aber nur wir selbst können dies ändern - Andere werden dies nicht für Uns tun. :-)

  • Wunderbar formuliert, @rschally.
    Man darf nie vergessen, dass auch in den Nachrichten die Informationen nachgerichtet sind und die meinungsbildenden Medien uns vorschreiben wollen, welche Meinung man sich zu bilden hat. Natürlich alles unter dem Deckmäntelchen, dass man sich einbildet, man wäre selbst dieser Meinung.


    Off Topic? Wäre schön, aber bei genauem Hinsehen wird man auch von den Entwicklern (manche zumindest) in eine Meinungsrichtung geschoben, was man jetzt gut zu finden hat und was nicht. Ein Dilemma, dass nur die Kunden mit ihrem Kaufverhalten durchbrechen können, oder eben auch nicht. Man ist immer gut beraten, wenn man merkt, wann man fremdgesteuert wird und so den Anker fliegen lässt. Zwangsbremsung, zwangsbremsung, zwangsbremsung.

  • Als Verbraucher ist es natürlich immer einfach pauschal und egoistisch zu formulieren

    ....warum ist das pauschal ? Ich habe konkret gesagt was ich benötige oder nicht benötige und vermutlich viele (die Mehrheit ?) auch. Ansonsten habe ich seit 2011 mind. 2 Tsd. Euro in den TS investiert, wenn das viele machen, kann sowohl DTG als auch viele Dritthersteller vermutlich gut davon leben.

    Wir werden im Großen von EG/EU delegiert, was wir zu Essen und Trinken haben (gesteuert durch deren Bestimmungen - wir wurden nicht gefragt)

    ....die Diskussion ist mir eigentlich hier im Forum zu politisch, aber trotzdem die Bemerkung : falls Du bisher alt genug zum wählen warst, hast Du mit entschieden (Du wurdest also gefragt) indem Du die entsprechende nationale Regierung gewählt hast, Brüssel entscheidet nichts ohne Zustimmung der Regierungen und Deutschland hat da ein sehr gewichtiges Wort mit zu reden. Auch die ganzen Kommission in Brüssel wird von den in den einzelnen Staaten bestimmt, die CDU stellt den wichtigen Haushaltsminister und auch die EU-kritische CSU stellte schon einen Kommissar. Ich, meine Kinder und Enkel (die wo groß genug sind) wünschen sich viel mehr EU..., aber das passt wie oben gesagt, hier nicht rein.

    aber bei genauem Hinsehen wird man auch von den Entwicklern (manche zumindest) in eine Meinungsrichtung geschoben, was man jetzt gut zu finden hat und was nicht.

    ...das ist richtig. In allen TS-Foren die ich kenne wird intensives Marketing betrieben, oft offensichtlich vielleicht auch versteckt...

  • Ohne Editor, keine Drittanbieter. So wird der TSW richtig fad, wie man in Österreich so schön sagt.


    TSW - Editor = 0


    Wie man sieht, lässt sich das sogar mathematisch formulieren. Ich finde es bedenklich, dass es überhaupt zu solchen Diskussionen kommen kann, zumal man als Entwickler, und das gilt generell, aus den Fehlern aus der Vergangenheit lernen sollte. Oft wird gerade so getan, als ob es nur ein oder zwei Strecken in ganz Europa geben würde. In der Realität gibt es so viele davon, dass alle Entwickler richlich "Futter" finden. Es ist für alle genug da. Eine eventuelle Gier mal durch Logik ersetzen, und der Diesel läuft wieder rund.


    Aber wie dem auch sei. Derzeit ist auch beim TSW nichts in Stein gemeißelt. Dieser Teil der Gleichung ist noch immer eine Variable.


    Was die Politik betrifft, hat es Andreas Pop von der Wissensmanufaktur auf den Punkt gebracht. Es sind Politikdarsteller, die nur fremdgesteuert werden. Die Medien entscheiden, wer groß rauskommt, also politisch korrekt ist, und wer nicht. Politisch korrekt - Das Falscheste, was man nur sein kann. Auch die Medien sind nur ein Werkzeug. Wie Seehofer schon sagte: "Die, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden, und die, die entscheiden, wurden nicht gewählt. Willkommen im Paradies der Hölle. Ja, ich weiß. Das ist jetzt OffTopic. Dafür kann man dann im entsprechenden Bereich ein eigenes Thema eröffnen, wenn man denn möchte.


    Edit: @rschally war schneller.

  • ANZEIGE
  • Es gibt ja leider nur so ein einfach strukturiertes Quickdrive ..von A nach C ..mit Haltemöglichkeiten in B.

    Ein reiner Abfahrbetrieb.

    Dazu noch ein Farbeimertool für Farbänderungen. Für andere Logos wird es wahrscheinlich überhaupt keine Möglichkeit geben.

    Und das es kein Editor gibt schiebt man gerne auf die Komplexität der UE4 Engine.

    Dabei ist das ganze von Unreal ordentlich dokumentiert. Nach einiger Zeit finden man sich dort schnell zurecht. Dokumentation ist das Zauberwort.

    Eine Comunity wird sich da nicht bilden, schon garnicht unter Konsolenfahrern.

    Die bleiben allein.

    Multiplayer wird mit Sicherheit das allerletzte sein was DTG vorschwebt. Bringt nur viel Entwicklungkosten und Dauerbetreung.

    Natürlich muss man das den Leuten nicht gleich sagen ...



    Edit:

    Vieleicht sollte man lieber Winterjacken ab den Herbst, den Figuren zuweisen ...und dynamische Verschmutzungen des Rollmaterials entwickeln. Mit monatlicher Fahrt in die Waschanlage der Bahn..

    Würde den Realismus anheben ...

  • Ich hoffe da geht was Vorwärts, Third Party Entwickler scheinen den Editor ja zu bekommen wie man so zwischen den Zeilen lesen kann, nur halt die Freeware Community nicht. Das würde zumindest auch erklären wieso es z.B. bei Pad Labs etc. so ruhig ist.


    Allerdings bestimmen die Weiterentwicklung des Programms die zahlenden Kunden und da das Ding sich scheinbar vorrangig auf den Konsolen einschlägt, denke ich eher das auch deren Wünsche Vorrangig sind, sieht man ja z.B. das ein ICE und eine SFS kommt.

  • Ich habe manchmal auch den Eindruck, dass die Konsolen hier im Mittelpunkt stehen und der PC mehr einfach hinten an mitgeschleift wird. Das kann aber übel nach hinten losgehen.


    Konsolenspieler sind doch eher Gelegenheitsspieler, die vielleicht mal Spaß an einer Simulation haben, dies aber nicht im Vordergrund steht. Das sieht bei den PC-Spielern ganz anders aus, gerade bei solch komplexen Umgebungen wie wirklich gut gemachten Simulationen. Die Add-Ons dürften wohl auch da mehr in Richtung PC gehen, da dieser einfach wesentlich leistungsstärker ist.


    Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies einfach ein Versuch ist und das weitere Vorgehen vom Erfolg bzw. Misserfolg bestimmt wird.

  • Eisenbahnbetrieb in allen Facetten wie beim TS kann der TSW nicht darstellen.

    Das wird auch mit der Zeit nicht von DTG nachgeliefert.

    Ein reiner Arcade Titel Fahrsimulator bleibt das Teil. Auch wenn man sich am Ende die Strecke und Lok/Waggons ausuchen kann, mehr als Fahren geht da am Ende nicht.

    Und eine Com ohne Freeware wird es auch nicht geben, weil es keine Schnittstelle gibt, ..Jeder für sich alleine herumfährt und mit der vorgebenen Werks Scenery sich zufrieden geben muss. Und das noch auf Schienen..;)

    Dazu kommt noch die tote Umgebung die eigentlich Betrieb haben sollte und alles ohne Werbeflächen die einen den Bezug zu Alltäglichen geben könnte.

    Ein aseptischer OP Raum.

    Im ETS2 oder ATS Simulator kann man noch von der Strasse abbiegen und durch die Gegend cruisen. Und kann sich noch vom IRadio berieseln lassen.

    Das hat schon was .. auch wenn es von der Simulation auch einfach ist.

  • Eisenbahnbetrieb in allen Facetten wie beim TS kann der TSW nicht darstellen.

    OK, Deine Meinung. Ich kann im TSW viel mehr machen als im TS: rum laufen, mich in die Wagen setzen und mitfahren oder auch am nächsten Bahnhof aussteigen und einen anderen Zug nehmen als Lokführer oder Passagier. Und was die Fahrzeuge betrifft : zeig mir eine TS Lok die besser ist als die TSW Class 20 ? Mithalten können im TS vielleicht ein zwei Fahrzeuge von Richard Armstrong. Auch bahntechnisch, Signale usw. sind beim TSW sicher nicht fehlerhafter als im TS. Soweit meine Erfahrung als "Nur"-Fahrer, der 100 % der TSW Inhalte hat und geschätzte 90 % der europäischen TS Payware. Dass Leute die den TS nutzen um zu basteln, zu bauen, zu programmieren usw. das anders sehen werden ist mir klar, die werden vermutlich auch mit dem TSW 2 nicht viel glücklicher. Aber eigentlich hat das ja nichts mit dem "Eisenbahnbetrieb" zu tun....Übrigens würde das Ganze ein großes Stück realistischer wenn ein vR Eisenbahnsimulator käme, ein beeindruckendes Beispiel habe ich schon vor Jahren gesehen, aber vermutlich wird das in der Herstellung zu aufwändig sein.

  • Hallo,


    Samoth


    Ich kann im TSW viel mehr machen als im TS: rum laufen, mich in die Wagen setzen und mitfahren oder auch am nächsten Bahnhof aussteigen und einen anderen Zug nehmen als Lokführer oder Passagier. Und was die Fahrzeuge betrifft : zeig mir eine TS Lok die besser ist als die TSW Class 20 ? Mithalten können im TS vielleicht ein zwei Fahrzeuge von Richard Armstrong. Auch bahntechnisch, Signale usw. sind beim TSW sicher nicht fehlerhafter als im TS.

    Naja, ob das "viel mehr machen" soviel ist, sei dahin gestellt. Die Ego Perspektitive, bessere Grafik mit Detailverliebheit der Modelle, die das umherlaufen und erweiterte Aufrüsten ermöglicht ist für mich eher vielleicht ein "Nice to Have", macht aber nicht das aus, was ich vom TSW2 erwartet hätte.


    Für mich gehört zum Eisenbahnbetrieb, eben die betrieblichen Abläufe wie sie bei der Eisenbahn vorkommen, nachzubilden bzw. virtuell nach zu empfinden. Dazu gehört der Funk zum Fdl für Befehle, Zustellung und Bereitstellung und Übernahme von Wagenverbänden mit der Spielerlok, sowie Rangierbetrieb und Ablaufbetrieb.


    Festlegung von Fahrstraßen bei Scenarioerstellung. Wartung der Triebfahrzeuge im BW, sowie deren Beschickung mit Betriebsstoffen und Löschen der Schlacke bei Dampfloks.


    Für Arcadespieler sollte man die Software vielleicht als Modell Train World umbenennen, denn dass trifft auf die vorliegende Software TSW2 in Ihren jetzigen Zustand für mich eher zu.


    Abgesehen vom bereits genannten Aufrüsten und evtl. Feinheiten bei PZB und LZB, sehe ich nicht den betrieblichen Quantensprung vom TS her.


    Sollte es irgendwann möglich sein, dass ich von Osnabrück Hbf über Halle (Westf) nach Bielefeld Hbf zufahren oder Zustellung von Osnabrück Rbf nach Klöckner Gerogsmarienhütte über Hasbergen zustellen zukönnen, das in der Epoche 3 mit entsprechenden Tfz's, dann werde ich wieder einen intensiveren Blick mit evtl. Kaufanreiz auf den TSW werfen. Natürlich werde ich die Entwicklung beobachten, da die Software dennoch Riesenpotenial birgt und DTG diese überhaupt nicht im Fokus hat.

  • Ich kann im TSW viel mehr machen als im TS: rum laufen, mich in die Wagen setzen und mitfahren oder auch am nächsten Bahnhof aussteigen und einen anderen Zug nehmen als Lokführer oder Passagier.


    Mehr als rumlaufen in "vordefinierten" Zugangsbereichen ist da auch nicht möglich.

    Eine Interaktion findet da auch nicht mehr als im TS statt.

    Man darf sich nicht von der Grafik täuschen lassen. Sicher ist die zum Teil besser als im TS. Das ist aber nur der Veröffentlichungszeit des Programmes und den dazu gehörigen Shadermöglichkeiten geschuldet.

    Die Fahrstände haben zum großen Teil genausowenig Funktionen wie im TS.

    Jede Menge Schalter und Drehknöpfe die statisch und funktionslos sind.

    Ich habe manchmal auch den Eindruck, dass die Konsolen hier im Mittelpunkt stehen und der PC mehr einfach hinten an mitgeschleift wird

    Darauf zielt es auch hinaus.

    Der Feierabend Konsolero kann dann mal am Wohnzimmer TV, ein wenig Zug fahren.

    Den Betrieb eines Eisenbahn Alltags kann er damit nicht erleben.

    Dafür gibt es dann als Ersatz Plaketten und Medaillen die er sich zusammenfahren kann.

    Und wenn dann die gekauften Strecken nicht dem Vorbild entsprechen ...Pech gehabt. Fehlen eben wie in der Anfahrt vom HBF Essen, halt markante Gebäude.

    Hagen-Siegen bleibt dann Hagen Siegen 1.0 und nicht V3.0

    Oder glaubt Jemand daran das DTG ausbessert?

    Den Konsolero fällt das vermutlich nicht auf.


    Im Moment ist der TSW mehr ein Luftballon, nach aussen ..schön prall und hoch glänzend ...aber vom Inhalt ....nur warme ...Luft.

    Mich erinnert das mehr an den MSTS als am TS. Natürlich von dem Spielsystem.