Beiträge von Waeshoe

Lieber Besucher, am 20. Februar 2022 wird diese Seite und unsere Facebook Page gelöscht. Wir möchten uns herzlichst bei unseren Partnern, Unterstützern und natürlich unseren Mitgliedern bedanken für die schöne gemeinsame Zeit und die wertvolle Unterstützung.

    Deshalb habe ich mich beim anderen Forum nie angemeldet und bin hierher gekommen. Das ist sechs Jahre her. Ob sich inzwischen etwas dort geändert hat, bleibt noch herauszufinden. Ansonsten wäre da noch "Railomanie". Wie es dort ist, weiß ich aber auch noch nicht.


    Bei beiden lese ich erst mal mit und entscheide dann, ob ich mich anmelde. Auf eine gegenseitige "Anpamperei" kann ich sehr gut verzichten. Sonst muss es eben auch ohne Forum gehen.

    Es ist wirklich ein Jammer. Als ich auf das andere Forum stieß, wollte ich mich dort anmelden, was ich dann aber nicht machte, da mir der Umgangston dort überhaupt nicht gefiel.. Dann fand ich diese Seite und erkannte, dass es auch anders geht und meldete mich an. Das war 2015. Es war immer ein Genuss, hier mitzulesen und selbst Beiträge zu verfassen.


    Eigentlich wollte ich hier ein neues Kapitel eröffnen mit Vergleichsbildern aus der Simulation von TSW2 und der Realität. Da ich 30 Jahre in Wuppertal wohnte und von da auch öfter mit der Bahn nach Düsseldorf und Köln kam, wo auch eine Menge Bilder entstanden, wollte ich im TSW den Zug an der selben Stelle parken wie auf dem Foto, damit man 1:1 Vergleiche anstellen kann. Das hat sich jetzt wohl erledigt. Sehr schade.


    Es war ein Genuss, hier Teil der Gemeinde zu sein. Gerade den respektvollen Umgabgston wusste ich immer sehr zu schätzen.


    Einen herzlichen Dank für die wundervolle Arbeit und alles Beste für die künftige Zeit an Euch alle.

    Allem voran auch von mir schöne Feiertage und einen guten Rutsch.


    Die Bilder sehen wirklich erstklassig aus. 1985, zum Jubiläum der Bahn, war ich in Nürnberg und bin auf Dampf-Sonderfahrten auch durch Neuenmarkt-Wirsberg gefahren. Im TS mal wieder dort vorbei zu kommen weckt Erinnerungen.


    Eine Strecke zu bauen erfordert jede Menge Geduld, Hingabe und bald mehr Motivation am Bauen als am fertigen Ergebnis. Wenn man merkt, heut passt die Stimmung nicht, lässt man es besser mit dem Bauen für den Zeitpunkt. Druck ist immer ein schlechter Ratgeber, außer im Kessel einer 01. 8)

    Moin Duncan,


    den SÜWEX kenne ich so jetzt nicht, aber im TS ist es selten, dass es Ansagen gibt. Auch bei S-Bahn-Linien, wo dies in der Realität oft der Fall ist, gibt es im TS nichts. Daher könnte es gut sein, dass es in Deinem Fall nicht möglich ist.

    Gerade die älteren Generationen an Wagen haben bislang sehr gefehlt. Die dazu nötigen Dampfloks gibt es ja schon länger, nur mit den dazu passenden Wagen war es immer etwas dünn. Schön, dass diese Lücke nun geschlossen wird. Danke.

    Auch von meiner Seite herzliche Glückwünsche. Dazu aber auch noch ein dickes Dankeschön für Eure unermüdliche Arbeit. Ohne diese Seite würde wirklich viel fehlen.


    :00002501:

    Das ist schon ein Scherz mit Win 10. Inzwischen ist Win 11 angekündigt und mit der Vorgängerversion gibt es immer noch solche Probleme. Ich bin noch immer mit Win 7 unterwegs und finde ständig neue Bestätigungen, dass dies die richtige Entscheidung war. Win 8 war ja auch schon ein Rohrkrepierer der übelsten Art.


    Irgendwann kommt auch bei mir eine neue Version. Dies aber nur auf einen neuen Rechner. Dies mache ich schon seit Win 98 so und hat sich immer wieder bewährt. Auch die alten Schätze funktionieren alle noch. Ist schon nostalgisch, mal wieder mit dem 98 unterwegs zu sein, macht aber Spaß. Bei Win 10/11 ist es eine Notwendigkeit.

    Jannik_35 , das Meiste für den TSW2 bekommst Du über Steam. Da ja derzeit alles über DTG läuft, geht nur darüber. Einzelde Repaints und Aufgaben, die mit den mitgelieferten Werkzeugen erstellt werden können, bekommst Du z.B. hier im Forum im Downloadbereich. Die Originale müssen allerdings vorhanden sein.

    Denk dran, dass die Signale auch in der Realität nicht mit Erscheinen eines neuen "Modells" gleich alle flächendeckend ausgetauscht werden. Auch heute sind noch viele HV-Signale anzutreffen. In seltenen Fällen kann man auch noch die alten Formsignale finden, die in den 1980ern noch sehr weit verbreitet waren, obwohl auch da schon auf die Lichtsignale umgestellt war.


    In der Beziehung gibt es also keine feste Regel. Ansonsten halte ich es für eine richtig gute Idee, verschiedene Epochen abzubilden, also mal mit Oberleitung, mal noch ohne. Wie weit man da geht in Bezug auf Gebäude, die in der Zeit neu gebaut oder abgerissen wurden, ist natürlich auch eine Frage des Aufwandes. Eine interessante Sache wäre natürlich eine "Reise" durch die Geschichte einer bestimmten Strecke/Region.

    Wie ice schon richtig sagt, ist das, als wenn Du beim Auto Vollgas gibst und dann die Kupplung rucksrtig komplett kommen lässt. Das Ergebnis: Die Räder drehen durch. Bei manchen Autos wird durch die Elektronik automatisch die Listung zurück genommen.


    Genau das passiert im übertragenen Sinne bei den Loks auch. Das ist genau der Effekt, der hier beobachtet werden kann. Bei den alten Triebfahrzeugen, wie beispielsweise der 110, würden die Räder durchdrehen, bis keine mehr da sind. Zu der Zeit gab es noch keine Elektronik. Alles war mechanisch. Heute gibt es sie und funktioniert auch im TSW.


    Schalte also die Leistung langsam und mit Bedacht auf. Nicht einfach Regler nach vorn und juhuu. Je schneller der Zug ist, desto mehr Leistung kann Du zugeben, aber langsam. Dann geht es.

    Mit welcher Lok bist Du da unterwegs? Denk daran, dass die Baureihen 180 - 189 Mehrsystem-Loks sind und so auch andere Stromsysteme wie z.B. dem französischen unterstützen. Im TSW kann man das einstellen. Du brauchst hier 15 kV bei 16,75 Hz.

    Wie äußert sich das "stottern"? Ruckt das Bild insgesamt? Das erklärt sich dadurch, dass der TSW2 äußerst üppig an Leistung zieht, wo der Rechner manchmal nicht mehr mitkommt. Gelegentlich habe ich das auch noch mit einem i7 Prozessor.


    Oder schaltet die Leistung des Zuges nur ruckartig auf, dass der Zeiger des Belastungsmessers ständig schaukelt, aber das Bild an sich flüssig läuft?


    Übrigens wird der Steuerwagen wie alle anderen Wagen nicht mit einer Baureihe bezeichnet sondern als Gattung. Der Steuerwagen entspricht der Gattung DBpbzfa 766. Befördert werden diese Züge in der Regel mit einer Lok der Baureihe 146. Aber das nur am Rande.

    Das Ganze ist also eine Wissenschaft für sich. Da werden wohl noch einige Notizzettel vollgeschrieben werden, mit Hinweisen, welche Regel wo Anwendung findet. Jetzt, wo der Fehler bekannt ist, kannst Du ja entscheiden, ob Du weiter machst.


    Ist es möglich, mit den alten Einträgen alles Verschwundene wieder erscheinen zu lassen? Das wäre wohl am einfachsten.

    Das sieht übel aus. Kennst Du die Ursache dafür?


    Was würde ich an Deiner Stelle tun? Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Zuerst wohl mal etwas "Gras über die Sache wachsen lassen". Danach erst eine Entscheidung treffen. Vergiss' nicht, dass es kein Terminprojekt ist, das fertig werden muss. Nach meiner Erfahrung betrachtet man nach einer gewissen Zeit die Sacht etwas entspannter.


    Den Fehler gefunden zu haben kann ein enormer Ansporn sein. Jedenfalls ging es mir immer so, wenn mal alles in die "Grütze gefiedelt" ist.


    Die Bilder von Wilhelmshaven habe ich hier und stehen auf Abruf bereit, falls Du Dich für den Weiterbau entscheidest.